Neuigkeiten

1.Herren: Durch eine starke Mannschaftsleistung erkämpfter Sieg

Es war alles vorbereitet für ein tolles Derby in der Hölle Süd. Mehr als 150 Zuschauer fanden sich ein um bei Glühwein und weihnachtlicher Stimmung ein spannendes Spiel zu sehen.

Das Spiel begann mit leichten Vorteilen für Fortuna, die sich direkt einen 3:1 Vorsprung durch Benjamin Pastel per 7m erarbeiteten. Bockes kam besser ins Spiel und schaffte den Anschluss zum 4:3. Ab diesem Moment legte Fortuna vor und Bockes zog nach bis zum Spielstand von 10:10. Das Spiel war geprägt durch 2 gute Torhüter und aggressiven Abwehrreihen, so dass sich beide Mannschaften im Positionsangriff schwer taten. Die Schweißer konnten sich in der 26. Minute einen 14:12 Vorsprung erspielen, danach stellten beide Teams das Tore werfen ein, so dass es mit diesem verdienten Ergebnis in die Halbzeit ging. Besonders Christoph „Howie“ Haberl glänzte in seinem Abschiedsspiel bei den Fortunen mit 6 Toren in Halbzeit eins.

Nach der Halbzeit legten die Schweißer los wie die Feuerwehr. Innerhalb von 9 Minuten wuchs der Vorsprung auf 6 Tore zum Spielstand von 23:17 an. Der Vorsprung hielt bis zum 25:19 durch Eric Tiziani, doch dann kam ein kleiner Bruch ins Spiel der Schweißer und die Bocklemünder entdecken Ihren Kampfgeist wieder. Bis auf 2 Tore konnte sich Bockes in der 49. Minute zum 25:23 herankämpfen.

Nun trafen auch die Fortunen wieder das gegnerische Tor und Stefan „Silvio“ Hinkelmann vernagelte sein Tor. Ein drei Tore Vorsprung für Fortuna hatte bis kurz vor Schluss bestand ehe Bockes noch einmal mit einer offenen Deckung alles auf eine Karte setzte, was nach hinten los ging und somit das Ergebnis mit 31:26 etwas zu deutlich zugunsten von Fortuna ausfiel.

Insgesamt war es ein verdienter Sieg der Schweißer, denen es heute an Einsatzwillen und Kampfgeist nicht mangelte, wie auch Coach Björn Kolbe bestätigte. Auch die kurze Schwächephase wurde unbeschadet überstanden und somit stand der Party am Abend nichts im Weg.

Nächsten Sonntag startet die Rückrunde mit einem Heimspiel und dem gleichzeitig letzten Ligaspiel des Jahres. Am 18.12. steht dann noch der Kreispokal an und dann geht es in die verdiente Winterpause.

Es spielten: Hinkelmann (13 Praden), Eickelmann (3 Paraden); Tiziani 9/5, Haberl 8, Pastel 6/1, Kupczyk 3, Kratz 2, Deckarm 2, Sanders 1, Wessel, Nowak, Heinen, Jakubowski, Gülicher.

Kategorie: