Neuigkeiten

1.Herren: Aus 24:16 mach 31:31! 1.Herren bringt sich um den verdienten Lohn der eigenen Arbeit

Von Jens Fischer

Den Ausklang des Handballjahres 2012 wird die 1. Männermannschaft schnell ad acta legen wollen. Die Mannschaft von Trainer Kolbe verspielt gegen das Tabellenschlusslicht in den letzten 20 Minuten einen sicheren 7-Tore-Vorsprung und muss am Ende erneut einen unnötigen Punktverlust hinnehmen.

Wohl wissend, dass die Gäste aus Palmersheim über gute Individualisten verfügen, nahm die Schweißer-Truppe den Gegner von Beginn an ernst und konnte durch Robin Sanders in der 10. Spielminute einen 3-Tore-Vorsprung herauswerfen, welcher folglich bis zur Halbzeit bestand haben sollte. Doch selbst die Führung konnte nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Jungs aus der Südstadt an diesem Sonntag nicht ihren besten Tag erwischt hatten. 3 Fehlpässe und einige Fehlwürfe reihten sich aneinander. So war es unter anderem Torhüter „Silvio“ Hinckelmann zu verdanken, dass man mit einem eigentlich beruhigenden Polster beim Stande von 19:16 die Seiten wechselte. Ebenfalls bemerkenswert die Tatsache, dass „Coco“ Tiziani bis zum Halbzeitpfiff bereits 10 seiner am Ende insgesamt 14/1 Treffer beisteuerte.

Die Ereignisse des 2. Durchgangs sind denen, die die letzten Punktverluste der Fortunen live miterlebt haben, sicherlich keine Unbekannte. Die Mannen von Trainer Kolbe warfen sich kurz nach Wiederanpfiff einen mehr als komfortablen 7-Tore-Vorsprung bis zur 41. Minute heraus. Keiner der Anwesenden hätte zu diesem Zeitpunkt mit einer Punkteteilung gerechnet. Doch Palmersheim kämpfte aufopferungsvoll und die Gastgeber knüpften leider an die zum Teil bereits bekannten Problemchen der vorherigen Spiele mit Punktverlusten an. Die Abschlüsse wurden nicht mehr konsequent gesucht und genutzt, Einzelaktionen fanden ebenfalls nicht mehr den nötigen Erfolg und so war es nicht verwunderlich, dass Palmersheim in der 55. Minute zum 28:28- Ausgleich traf. Zwar legten die Südstädter in der Folge zwar noch jeweils ein Tor vor, doch Palmersheim kam immer wieder zum Ausgleich.

Es viel zwar allen beteiligten schwer, doch zumindest einen positiven Aspekt konnte man dem Unentschieden an diesem Tage abgewinnen: Die Mannschaft überwintert auf einem guten 4.Tabellenplatz.

Für Fortuna spielten: Eickelmann, Hinkelmann, Tiziani 14/1, Pastel 5/2, Kupczyk 4, Wiggers 3, Sanders 2, Thom 2, Hergesell 1, Wessel, Kratz, Deckarm, Gülicher, Nowak.

Kategorie: