Neuigkeiten

1. Damen: Fortuna siegt in Bonn!

Die erste Damenmannschaft des SC Fortuna Köln konnte sich am vergangenen Samstag beim TSV Bonn rrh. mit 16:24 (6:12) durchsetzen. Über weite Strecken arbeiteten die Kölnerinnen konzentriert und konnten  sich früh absetzen, sodass der Sieg trotz zwischenzeitiger Schwächephase nie in wirkliche Gefahr geriet und die Fortuna weiterhin auf Platz 1 der Oberligatabelle rangiert.

Text: Anna Ellereit, Fotos: T. Schmidt

Am vergangenen Samstag trat die erste Damenmannschaft von Fortuna Köln zum Auswärtsspiel gegen die traditionell heimstarken Spielerinnen von Bonn rechtsrheinisch an. Im Hinspiel war es noch zum Schwesternduell zwischen Svenja (Fortuna) und Claudia (Bonn) Behrens gekommen. Beide Spielerinnen fehlten ihren Teams aber an diesem Wochenende. Svenja Behrens weilt, genauso wie Jasmin Weise, Jana Born und Mareen Milse für längere Zeit im Ausland. Torhüterin Anke Balmert war zwar dabei, allerdings stark angeschlagen durch eine Erkältung. Die Mädels von Fortunatrainer Jannusch Frontzek reisten trotzdem mit einem vollen Kader an.

Die Südstädterinnen begannen konzentriert. Durch vier Treffer von Zydre Zimmermann in den ersten zehn Minuten ging Fortuna mit 5:1 in Führung. Bonn fand nur sehr langsam ins Spiel und schaffte es kaum, gefährliche Angriffe aufzubauen, um die stabile Fortunaabwehr vor Probleme zu stellen. Da die Gastgeberinnen aber sehr schnell in der Rückwärtsbewegung waren, gelangen den Kölnerinnen vergleichsweise wenige Abschlüsse aus der ersten oder zweiten Welle. So demonstrierte das Team mit Lina Klinnert als Spielmacherin auf Rückraum-Mitte, welche stärken Fortuna im Positionsangriff ausspielen kann.

 

Anna Kochs zeigt eine starke Leistung auf Rechtsaußen.

 

Anna Kochs erzielte das 3:7 nach schönem Zusammenspiel mit Lena Nagel, welche ihrerseits per Siebenmeter zum 3:9 erhöhte. Da die Bonnerinnen ihre Strafwürfe im ersten Durchgang verwarfen und Fortuna sich kaum Schwächen erlaubte, gingen die Mannschaften mit einem dem Spielverlauf gerechten 6:12 in die Halbzeitpause.

 

 

Die stablile Abwehr war der Schlüssel zum Erfolg.

 

Im zweiten Durchgang steigerte sich Bonn deutlich. Die ersten Minuten gestalteten sich ausgeglichen. Annika Jesionek erzielte vom Kreis das 8:14 für Fortuna, Lena Nagel wiedermal per Strafwurf das 9:15. Nun leistete sich Fortuna die einzige Schwächephase des Spiels: Nach unnötigen Fehlpässen und Fehlwürfen konnte Bonn auf 13:16 verkürzen (44. Minute). Beim Bonner Publikum keimte Hoffnung auf, das Gastgeberteam könne die Partie noch einmal drehen. Doch Fortuna fing sich wieder und demonstrierte die Stärken des breiten Kaders. Mary Grimberg erzielte schöne Rückraumtore zum 13:18 und 14:21. Steffi Herschbach und Zydre Zimmermann erhöhten auf 14:24. Die letzten beiden Treffer gehörten den Gastgeberinnen aus Bonn, die sich letztendlich mit 16:24 dem Tabellenführer der Oberliga Mittelrhein geschlagen geben mussten.

 

¡Viva Fortuna!

Für Fortuna spielten und trafen:

Anna Ellereit (13/2 Paraden), Anke Balmert, Zydre Zimmermann (5/1), Mary Grimberg (4), Lina Klinnert (4), Lena Nagel (4/3), Steffi Herschbach (3), Ines Sistig (1), Anna Kochs (1), Male Stüssel (1), Annika Jesionek (1), Wiebke Janßen, Janett Stein, Helena Nünning

Zur >>1. Damen>> 

Kategorie: