Aktuelles

Im Kampf um die Mittelrheinmeisterschaft standen sowohl für unsere U15 als auch U14 wichtige Nachholspiele an. Mit unterschiedlichem Ausgang ….

Von Raimunt Zieler

Der Spielplan ergab, dass unsere U15 nur vier Tage nach dem Hinspiel gegen den Verfolger FC Hennef, das am vergangenen Samstag im heimischen Sportpark Süd 2:2 endete, das Rückspiel in Hennef stattfand.

Bereits in der 5. Spielminute geriet das Team von Manuel Michajlezko in Rückstand. Einen „Stockfehler“ im Spielaufbau nutzte der Gegner eiskalt um 0:1. Trotz eines ausgeglichenen Spiels mit Torchancen auf beiden Seiten, pfiff der Schiedsrichter zur Halbzeitpause.

Mit dem Start in die zweite Halbzeit zeigte sich unser Team deutlich aggressiver und entschlossener. Mit einer starken Offensivaktion unmittelbar nach Wiederanpfiff belohnte sich das Michajlezko-Team mit dem Ausgleich zum 1:1. Unsere Mannschaft erhöhte den Druck und tauchte immer öfter im gegnerischen 16m-Raum auf. Nach einem Foulelfmeter drehte unser Team das Spiel und ging mit 2:1 in Führung. Nur zehn Minuten später konnte die Führung durch einen gut durchgespielten Konter auf 3:1 erhöht werden. Nach einem Pfostenschuss von Hennef und mehreren ausgelassenen Torchancen durch unser Team fielen keine weiteren Tore mehr und unsere JungFortunen feierten den viel umjubelten Auswärtssieg, der die Verteidigung der Tabellenspitze bedeutet!

Entsprechend positiv fasste Coach Manuel Michajlezko die Leistung seiner Jungs zusammen: „Der Gegentreffer fällt früh und ist gegen eine so starke Mannschaft wie FC Hennef - mit einem starken Mittelfeld - nicht leicht zu verarbeiten. Nach dem Rückstand hat mein Team etwas Zeit benötigt, um wieder ins Spiel zu finden, hat aber in der zweiten Halbzeit ein richtig gutes Spiel gemacht. Das wir das Spiel noch drehen konnten, haben sich die Jungs mit einer engagierten Leistung verdient!“

Ähnliche Tabellenkonstellation, anderes Ergebnis, beim Spitzenspiel unserer U14 gegen den Verfolger Alemannia Aachen. Der Gast aus der Printenstadt erwischte den besseren Start und hatte sich gut auf unsere Mannschaft eingestellt. Nach einem direkt verwandelten, für unseren Torwart Gerrit Heinisch unhaltbaren Freistoß von der Strafraumgrenze, geriet unser Team mit 0:1 in Rückstand. In einer insgesamt hektischen und kampfbetonten Partie erhöhten unsere JungFortunen den Druck und hatten den Ausgleich mehrfach auf dem Fuß. Nach einem Konter der Aachener verhinderte unser Torwart mit einer großartigen Rettungsaktion im 1gegen1 das mögliche 0:2! Trotz aller Bemühungen schaffte unsere Mannschaft nicht mehr den Ausgleich, der aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit sicherlich verdient gewesen wäre. Beide Mannschaften sind nun punktgleich, wobei unsere U14 mit dem besseren Torverhältnis nach wie vor an der Tabellenspitze steht.

Kategorien: