Neuigkeiten

Zweite Herren der Fortuna siegen mit 30:14 gegen den VfR Übach-Palenberg

Von Daniel Pfennigwerth

Bericht by Mirco Schlottke

Für die Südstadtindianer ging es am vergangenen Samstag um zwei wichtige Punkte für den Klassenerhalt gegen einen direkten Konkurrenten. Schon beim Warm machen fiel den Verantwortlichen der stark dezimierte Kader der Gäste auf, denn die Übacher waren verletzungs- und urlaubsbedingt mit nur 7 Spielern angereist. Gerade deshalb mahnten die Trainer Liese/Fredrichsdorf in der Kabinenansprache, die Gäste nicht zu unterschätzen und sich ab der ersten Spielminute voll zu konzentrieren. Vor allem weil die Südstädter in den vergangenen Spielen immer wieder längere Schwächephasen hatten und anschließend einen Rückstand hinterherlaufen mussten, welchen Sie in den letzen Spielen nicht mehr einholen konnten.

So gestalteten sich die ersten 15 Minuten zwischen den beiden Mannschaften noch sehr ausgeglichen. Dies lag vor allem an den beiden gut aufgelegten Torhütern Sipply auf Seiten der Fortuna und Bach auf Seiten der Gäste, denn diese ließen zwischen der 7. und der 13. Spielminute nicht ein Tor zu. So konnten sich die Südstädter erst ab der 14. Spielminute mit einem 8-0 Lauf bis zur Halbzeit absetzen.

Auch nach der Halbzeit spielte die Fortuna konzentriert weiter und baute den Vorsprung immer weiter aus. Dabei kam dieser natürlich der Kräfteverfall der Gäste zugunsten, welche trotz der nicht vorhandenen Auswechselmöglichkeit guten Handball gespielt haben.

Insgesamt kann die Fortuna wieder auf die gute Deckungsarbeit stolz sein, doch vergab man im Angriff wieder zu viele Großchancen. Dies gilt es in der folgenden 1-wöchigen Handballpause deutlich zu verbessern, denn in der nächsten Woche gilt es gegen den TV Wallefeld die nächsten Punkte einzufahren.

Kader: Sipply, Schlottke; Hoextermann, Kitzmann (3), Brauer (4), Schulze (5), Dickopf (5), Jaworek (1), Hütten (3), Moddemann (1), Michael (1), Pose, Zdrojewski, Bartke (7)

Kategorien: