Neuigkeiten

Topspiel wird zur Abwehrschlacht

Von Daniel Pfennigwerth

Bericht by Jochen Wolff

Nach der Winterpause war es nun angesetzt, das langersehnte Spiel.

Nach einem Trainingslager und einer Woche Training empfingen die Südstadtindianer den besserplatzierten Tabellennachbarn aus Ehrenfeld.

Bereits beim Aufwärmen und in der Kabine ließ sich erkennen, dass die Spieler der Tillmann Truppe hoch motiviert waren und es kaum erwarten konnten zu starten.

Die Motivation schwappte auch umgehend mit Anpfiff auf die erste 7 über. Von Beginn an wollte man zeigen, wer Herr im Haus bzw. in der Halle Süd ist. In der ersten Viertelstunde legte man los wie die Feuerwehr und stellte eine hervorragende Abwehr samt Torhüter Leistung. Nach 13 gespielten Minuten zeigte die Anzeigetafel eine Führung von 7:1.  Doch wer dachte die Partie wird zum Selbstläufer sollte sich täuschen. 

Fortan nahm die Partie an Härte zu, was sich auf beiden Seiten in Zwei-Minuten Strafen sowie einer roten Karte auf Seiten der Gäste wiederspiegelte. Sichtlich beeindruckt von der harten Gangart, schlichen sich peu a peu Fehler in das Spiel der Fortunen ein und der TUS aus Ehrenfeld nutzte nun die sich bietenden Chancen und konnte etwas aufholen. Trotzdem ging es mit einem 12:7 Richtung Pausentee.

In der zweiten Halbzeit waren es nun die Gäste, die etwas frischer starteten und sich langsam aber sicher immer mehr heran kämpften. Je knapper das Ergebnis wurde und je mehr Chancen man ungenutzt ließ wurden unsere Südstadtindianer deutlich nervöser und spätestens beim 15:16 für die Gäste drohte das Spiel zu kippen.

In dieser Phase fühlte sich der Heimtrainer gezwungen seine Akteure auf ihre Stärken und ihren, in dieser Saison mehrmals gezeigten, Kampfgeist zu wecken. Das Spiel war nun auf Messers Schneide und beide Mannschaften schenkten sich nichts.

Ein kleiner Zwischenspurt zur 20:17 Führung gut eine Minute vor Ultimo waren aber dann doch auch für die kampfstarken Ehrenfelder zu viel.

Da man das direkt Verfolgerduell gewann, war man auf Seiten der Gastgeber sehr zufrieden wobei man gerade im Angriff noch deutlich an Durchschlagskraft zulegen muss, will man sich weiter oben fest beißen und dem Tabellenführer aus Refrath weiter auf den Fersen bleiben.

Das nächste und damit letzte Spiel der Hinrunde steht am kommenden Samstag gegen die dritte Mannschaft des TUS Opladen an. An diesem Tage hat man auch wieder ein Heimspiel Wochenende und wird zu dem ein tolles Rahmenprogramm mit Tombola und Glühweinstand vorhanden sein. Wir würden uns freuen den einen oder anderen Gast in der Halle Süd zu empfangen.

Kategorien: