Neuigkeiten

Schwarzer Tag gegen Rösrath/Forsbach 17:33

Von D. Pfennigwerth

Bericht by Mirco Schlottke

Ein Spiel zum vergessen war die deftige Heimpleite der Zweitvertretung der Fortuna Köln. So lag man bereits in der 11. Spielminute mit 1:7 hinten, was dazu führte das die Motivation der Mannschaft auf den Nullpunkt sank. So schaffte man gegen die gut stehende Abwehr, mit einem gut aufgelegten Torhüter der Rösrather, noch 4 weitere Tore bis zum Halbzeitpfiff (5:17). In der Halbzeitpause appellierte das Trainerteam an die Ehre der Mannschaft und mahnte an sich nicht weiter aufzugeben, denn im Abstiegskampf kann später jedes Tor extrem wichtig werden. Zu Beginn der zweiten Hälfte schalteten die Rösrather mehrere Gänge zurück und die Südstädter ein paar Gänge hoch. So gelang es eine deutlich bessere Defensivarbeit zu leisten, als noch in Halbzeit eins. Dies führte dazu, dass die Gäste häufiger das Tor verfehlten oder in aussichtsreicher Position am Torhüter scheiterten. Auch im Angriff war nun mehr Struktur zu finden und so konnten die Fortunen das ein oder andere schöne Tor herausspielen. Durch die gesteigerte Leistung konnte man die zweite Halbzeit recht offen gestalten und verlor diese, isoliert betrachtet, mit nur 4 Zählern. Nichtsdestotrotz war die Form weit weg von dem was möglich war, sodass am Dienstag in einer internen Mannschaftssitzung die aktuelle Situation analysiert und erste Lösungsansätze gefunden wurden.

Nun gilt es nach der Devise: „Mund abwischen und weiter machen!“ sich auf das schwere Spiel am kommenden Samstag beim Tabellenprimus Tus Königsdorf zu konzentrieren, welche am vergangenen Wochenende gegen den SSV Nümbrecht die erste Saisonniederlage erlebt haben.

Kader Schlottke, Sipply; Moddemann (2), Kitzmann (5), Brauer, Hoextermann (2), Richter, Dickopf (1), Jaworek, Hütten, Michael, Pose (2), Klieve (4), Bartke (1)

Kategorie: