Neuigkeiten

Handball-News

AKTUALISIERT (Di., 19.01.)>> 1. Damen unterliegen im Spitzenspiel >> 1. Herren besiegen Refrath deutlich >> 2. Herren verlieren knapp in Overath und gegen Bergisch Gladbach >> 2. Damen gewinnen souverän >> 3. Herren gelingt Revanche >>

Verbandsliga Herren:

1. Herren - HSG Refrath/Hand 30:19 (17:11)

>> zum Spielbericht >>

-

Oberliga Damen:

HSG Siebengebirge/Thomasberg - 1. Damen 31:24 (15:12)

-

Kreisliga Herren:

SSV Overath - 2. Herren 29:27 (15:13)

2. Herren - TS 79 Bergisch Gladbach 26:28 (10:13)

Fortuna unterliegt zwei Mal mit zwei Toren

Zwei Niederlagen – zwei Mal ein ähnlicher Spielverlauf – zwei Mal die gleichen Gründe.

In beiden Spielen gelang es der Zweitvertretung der Fortuna nicht ihr Spiel aufzuziehen, so dass der jeweilige Gegner einen Zwei-Tore-Sieg erringen konnte. „Wir waren in beiden Spielen im Angriff zu unbeweglich,“ so Trainer Birger Gierke. Während der SSV Overath den Fortunen am Donnerstag immerhin noch eine zwischenzeitliche Führung gestattete, um sie dann mit ihrer Schnelligkeit zu überlaufen, führte die TS 79 Bergisch Gladbach von Beginn an in der Halle am Südstadion und konnte vor allem über den Kreis viele Tore erzielen. In beiden Spielen fehlte den Südstädtern am Ende die Kraft um zumindest einen Punkt zu erreichen. Die Kölner rutschen damit auf den achten Tabellenplatz der Kreisliga und haben nach 15 Partien ein ausgeglichenes Punktekonto.

Tore S.C. Fortuna Köln II (beim SSV Overath): Birger Gierke (10/9), Andreas Köper (5), Ben Waizmann (4), Bernd Wittholt (2), Olaf Hardt (1), Marc Strothotte (3), Jörg Schulze-Hobeling (1), Roman Herre (1)

Tore S.C. Fortuna Köln II (gegen TS 79 Bergisch Gladbach): Birger Gierke (11/8), Tim Bellmann (4), Bernd Wittholt (4), Samy Barat (2), Olaf Hardt (2), Florian Salm (1), Bjrön Burghardt (1), Jörg Schulze-Hobeling (1)

-

Kreisklasse Damen:

2. Damen - HSV Frechen II 20:11 (11:5)

-

2. Kreisklasse Herren:

3. Herren - TuS Brauweiler 31:23 (14:13)

Schnitzelkönige gewinnen wieder einmal: 31-23 gegen Brauweiler

Gut aufgelegte Fortunen fangen im Ausweichquartier Weiden schnell gegen Brauweiler an, kassieren aber viele unnötige Gegentore gegen frisch

mitspielende Brauweilerer. In Halbzeit Zwei, Pausenstand ein glückliches 14:13, ist mehr Luft und letztendlich mehr Kondition bei den Fortunen, so dass man die Partie 31:23 für sich entscheiden kann. Ein insgesamt faires

Spiel mit einem souveränem Schiri, der strittige Entscheidungen in Halbzeit  Eins (letztes Tor für Fortuna) durch strittige Entscheidungen in der zweiten Halbzeit (Fortuna-Torwart ohne Ball im Netz) wieder kompensierte.

-

Alle Ergebnisse und Tabellen unter >>Spielbetrieb >>http://fortuna-koeln.de/FK2009/?p=2239

Kategorie: