Neuigkeiten

Fortuna-Damen setzen Siegesserie mit Derby-Erfolg fort

Mit dem 24:21 (14:8) Sieg über den Lokalrivalen TuS Königsdorf aus Frechen feiern die Oberliga-Handballerinnen den vierten Sieg in Folge und behaupten ihren hervorragenden 3.Tabellenplatz. Nach einer guten ersten Halbzeit machte es das Team von Trainer Karl-Heinz Jonas im zweiten Durchgang jedoch unnötig spannend. Königsdorf konnte zwischenzeitlich zum 19:19 ausgleichen, ehe die Fortuna mit einem Zwischenspurt ab der 50.Minute das Spiel für sich entschied.

Nach dem hohen Erfolg in Bonn forderte Fortuna-Trainer Karl-Heinz Jonas von seinem Team sofort Vollgas zu geben, um das Spiel möglichst schnell zu entscheiden. Doch die ersten drei Minuten gehörten den Gästen. Während Fortuna gleich die erste Siebenmeter-Chance verwarf, ging Königsdorf mit 0:2 in Führung. Durch schnelle Gegenstoßtore von Zydre Zimmermann gelang es jedoch bereits in der 6.Minute das Spiel mit 4:2 an sich zu ziehen. Über 6:3 (13.Minute) machte alles einen recht beruhigenden Eindruck, auch wenn klare Chancen vergeben wurden. Und so blieben die Gäste - v.a. durch Tore von Steffi Utzen - stets in Schlagdistanz. Nach einem 7:5 gelang Fortuna in der 20.Minute wieder die 9:5 Führung durch Male Stüssel, die postwendend wieder auf 9:7 (25.Min) dahinschmolz.

Erst durch ganz starke drei Minuten sowie schnelle Tore von Steffi Herschbach und Katja Finkelmann konnte die Fortuna auf 13:7 erhöhen. Bei doppelter Überzahl gelang es den Fortuna-Damen jedoch in den letzten beiden Spielminuten vor der Halbzeit nicht mehr, den Vorsprung weiter auszubauen. Beim 14:8 ging es somit zwar mit einem guten Vorsprung aber auch der Erkenntnis einiger vergebener Chancen in die Pause.

Die zweite Hälfte sollte zunächst einen komplett anderen Spielverlauf nehmen. Die Gäste aus Königsdorf kämpften und kamen so Tor um Tor heran. Über 15:11 (34. Min) und 17:15 (42. Min) gelang dem TuS schließlich in der 47.Minute der von zahlreichen Fans viel umjubelte Ausgleich zum 18:18. Zydre Zimmermann warf das Heimteam zwar wieder mit 19:18 in Führung, doch der fünfte verworfene Siebenmeterwurf durch die Fortuna-Damen gab Königsdorf erneut die Chance zum 19:19-Ausgleich in der 51.Minute. Das Spiel drohte zu kippen.

Doch die Kölnerinnen befreiten sich brilliant aus der Bedängnis. Steffi Herschbach war es, die mit zwei starken Toren hintereinander die Wende einläutete, während Anna Ellereit im Tor mit einigen Paraden glänzte. So konnten die Fortuna-Damen mit ihrer ganzen Erfahrung in nur fünf Minuten eine klare Führung herausspielen. Die starke Katja Finkelmann traf zum 24:19, warf damit aber bereits das letzte Fortuna-Tor an diesem Tag. Königsdorf konnte über die starke Katja Burghardt und Daniela Waberzeck lediglich eine Ergebniskosmetik erzielen – der Sieg war zu diesem Zeitpunkt bereits nicht mehr in Gefahr. 

Letztendlich stand ein weiterer Erfolg gegen einen gut kämpfenden Gegner zu Buche. Sicherlich war wohl von vielen ein höherer Sieg erwartet worden, doch Königsdorf zeigte sich phasenweise überraschend stark und nicht alle Spielerinnen der Fortuna konnten ihrerseits ihr vorhandenes Potenzial abrufen. Weiterhin belegen unsere Damen nach 6 von 22 Spieltagen nun mit 10:2 Punkten den 3.Tabellenplatz – nur 2 Punkte hinter Tabellenführer Pulheimer SC, der am Sonntag, 29.November (13:45h) als nächster Gast in der Kölner Südhalle zum Spitzenspiel und Derby begrüßt wird. Zuvor geht es am kommenden Samstag (19:30h) aber noch zum VfL Langerwehe, der mit 6:6 Punkten und einigen positiven Ergebnissen den 6.Platz belegt. Ein durchaus unangenehmer Gegner, bei dem in der Vorsaison ein Punkt liegen gelassen wurde.

Für die Fortuna trafen:

Katja Finkelmann (7/4), Zydre Zimmermann (7), Male Stüssel (4/1), Steffi Herschbach (4), Nicole Hingst (1), Nadja Brückner-Zöth (1)

Kategorie: