Neuigkeiten

Erste Herren gegen HSG Siebengebirge/Thomasberg II

Nach einer intensiven ersten Trainingswoche im neuen Jahr waren die Männer der Fortuna heiß auf den Ausbau der Serie mit dem neuen Trainer Daniel Dünnebeil und einen guten (Handball-)Start ins neue Jahr. Etwas ausgebremst wurde man leider durch die etwas dünne Personaldecke, aufgrund von Verletzung, Krankheit und Urlaub fehlten der Mannschaft sechs Spieler. Dies konnte zum Glück etwas abgefedert werden durch Julian Elting aus der zweiten Mannschaft und Vincent Gremmelspacher, der ab nun wieder bei der Schweißer Truppe mitwirken wird.

Die personellen Probleme wollte man allerdings nicht als Ausrede gelten lassen und so war die klare Maßgabe zwei Punkte aus dem Siebengebirge zu entführen. Leider konnte man von Anfang an aber nicht recht auf die Platte bringen, was man sich vorgenommen hatte. In der Abwehr wurde nicht mit der nötigen letzten Entschlossenheit zugepackt und im Angriff verlor man allzu oft den Kopf. Trotzdem gestaltete sich das Spiel recht ausgeglichen und mit einigen Führungswechseln, sodass man mit einem 10:11 aus Sicht der Fortuna in die Halbzeit ging. Doch auch im Verlauf der zweiten Halbzeit änderte sich die Spielweise der Fortuna nicht maßgeblich, sodass die gleichen Fehler wie im ersten Abschnitt unterliefen. Trotz und alledem konnte Julian Elting gegen Ende der Partie das 20:21 und Frederic Thom wenig später das 21:22 erzielen, wodurch etwas Hoffnung auf den Sieg aufkeimte. In den letzten Minuten suchte aber das Pech die Fortuna Heim, es wurden zwei Tempogegenstöße nicht verwandelt und eine Offensive Deckung brachte nur einen weiteren Gegentreffer ein. Schlussendlich verlor man 22:24 und steht am Ende ohne Punkte da, doch Tim Klein und die gesamte Mannschaft sind sich sicher: „Gegen Aachen werden wir uns wieder anders präsentieren.“

Es spielten:

Thom 7/3, Staerk 3, Heinen 3, Wiggers 3, Fischer 2, Elting, Julian 2, Stabauer 1, Gremmelspacher 1

Kategorie: