Neuigkeiten

2. Herren: Zweites Spiel erneut mit voller Punktausbeute

Nach dem Sieg in Oberwiehl zum Saisonauftakt konnten die Südstadtindianer am vergangenen Sonntag nun auch ihr erstes Heimspiel erfolgreich bestreiten – die Gäste aus Strombach wurden mit 25:20 besiegt.

Die Vorzeichen standen dabei zunächst schlecht. Mit Jan Ertl, Clemens Brill und Dominik Schreeck fielen gleich drei Spieler aus, die in der Vorwoche noch auf der Platte standen. Die befürchteten Umstellungsschwierigkeiten blieben aber aus und man zeigte sich trotz der notwendigen Umstellungen von Beginn an präsenter als in der Vorwoche. Es entwickelte sich in den ersten 20 Minuten ein sehr abwechslungsreiches Spiel mit ständigem Führungswechsel – 2:4 in der 5. Minute, 6:4 in der 10. Minute, 6:7 in der 15. Minute.

Erst mit Umstellung der Abwehr und einer offensiveren Ausrichtung drehte sich das Blatt vollständig zu Gunsten der Gastgeber. Mit der gewählten 5:1-Deckung kamen die Strombacher nicht zurecht. Die erzwungenen Fehler konnten die Fortunen bis zur Pause zu einer 15:12 Führung nutzen.

Nach der Halbzeit zeigte sich in etwa das gleiche Bild wie vor der Pause. Strombach fand zunächst kein Mittel gegen eine wirklich gut agierende 5:1-Deckung. Erst ab der 40. Spielminute holte die Fortuna den Gegner noch einmal selbst ins Boot, als man einige zu leichtfertige Ballverluste produzierte. Strombach warf ein letztes Mal alles in die Waagschale und konnte noch einmal auf 18:16 verkürzen. Doch in den bisherigen zwei Spielen der Saison zeigen sich die Fortunen in solchen Situationen clever und finden die passenden Antworten. Durch ein geduldiges Angriffsspiel bis zur klaren Torchance und eine weiterhin stark agierende 5:1-Deckung konnte man sich dennoch wieder einen beruhigenden 5-Tore Vorsprung erarbeiten und gab diesen dann nicht mehr ab.

In der nächsten Woche reist die zweite Herren nach Königsdorf. Die Königsdorfer konnten zu Beginn der Saison auch zwei Siege einfahren und stehen derzeit auf dem dritten Tabellenplatz. Es erwartet die Südstadtindianer ein hartes Spiel und ein schwerer Gegner. Dennoch möchte man alles geben, um die nächsten Punkte einfahren zu können. Bis zum Saisonziel ist es noch ein weiter Weg.

Es spielten und trafen: Sipply, P. Dickopf – Bartke (3), S. Dickopf, Klieve (3), Krause (2), Melchisedech (1), Schaaf, Schulze (5), Pfennigwerth (6/3), Pose (1), van Impel (3),Wolff (1)

Kategorie: