Neuigkeiten

2. Herren: Sieg gegen Gelpetal/Wallefeld stoppt kleine Negativserie

Nach den Niederlagen gegen die Liga Top-Teams Königsdorf und Refrath sichern sich die Südstadtindianer bei der HSG Gelpetal/Wallefeld zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf.

 

Die Vorzeichen sprachen jedoch nicht für einen solch positiven Verlauf:

Berufliche Abwesenheiten, neue (längerfristige) Verletzungen und einige kurzfristige Erkrankungen sorgten unter der Woche dazu, dass man kaum einen vernünftigen Trainingsbetrieb aufnehmen konnte bzw. nur mit 8 Spielern die Reise ins Bergische antreten konnte. Zu den 8 verbliebenen Spielern zählte auch Thomas Melchisedech, der wegen einer Rippenprellung eigentlich auch hätte pausieren müssen.

 

Ungeachtet der Personalsorgen startete die Mannschaft gut ins Spiel - mit einer 1:4-Führung nach wenigen Minuten konnte man durchaus zufrieden sein. Zwar gelang den Gastgebern ein Zwischenzeitliches 4:5, doch ließen sich die Domstädter nicht aus dem Konzept bringen. So baute man kontinuierlich die Führung zu einem Pausenstand von 11:18 aus.

 

 

Nach der Halbzeit wurde das gute Angriffs- und Abwehrspiel zunächst weiter durchgezogen, sodass die Führung (15:25/ ca. 50igsten Minute) sehr komfortabel schien. Dann geschah dass, was eigentlich nicht passieren darf: trotz aller Trainerwarnungen mischte sich „Bruder Leichtfuß“ unter die Spieler. Ein Angriff nach dem anderen wurde überhastet abgeschlossen. Dies nutzte der Gegner zu schnell und erfolgreich abgeschlossenen Angriffen. So konnte man am Ende glücklich darüber sein, dass die Uhr dann die 60igste Spielminute und einen Endstand 29 : 31 zeigte.

 

Bedenkt man die Personalsituation, könnte man eigentlich zufrieden sein – nicht jedoch nach dem Verlauf und den katastrophalen Aussetzern binnen 10 Minuten!

 

 

Nach den ersten 5 Partien stehen nun 2 spielfreie Wochenenden bevor. In dieser Zeit werden die ersten verletzten und kranken Spieler zurück erwartet, sodass man sich auf die weitere Saison vorbereiten wird.

 

Nach der Pause steht das nächste Heimspiel an. Mit dem TuS Derschlag 2 erwarten die Südstadtindianer den nächsten Aufsteiger aus dem oberbergischen Kreis. Der Saisonstart der Gäste verlief durchwachsen. Mit 4:6 Punkten nach 5 Spielen steht die Mannschaft zur Zeit auf dem 10. Tabellenplatz. Für die Fortunen gilt es gegen einen weiteren direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt zu siegen und die nächsten Punkte einzufahren.

 

Es spielten und trafen: Sipply, Dickopf – Bartke (5), Brill, Krause (5), Melchisedech (4), Pfennigwerth (7/3), Schreeck (3), van Impel (5), Wolff (2)

Kategorie: