Neuigkeiten

2. Herren: Knappe Niederlage nach Aufholjagd

Trotz hervorragender kämpferischer Leistung im Zweiten Durchgang verlieren die Südstadtindianer ihr Heimspiel nach einem sechs Tore Rückstand zur Halbzeit mit 32:33 (15:21).

 

Niederlage nach schwachen zehn Minuten

Text: D. Noll-Jansen, Foto: T. Schmidt

Zum großen Heimspieltag der Fortuna erwarteten die 2. Herren der Fortuna am vergangenen Sonntag den Gast aus Overath und wollten an den Erfolg der Vorwoche in Hürth anknüpfen. Diesmal gelang es den Südstadtindianern leider nicht, wie im letzten Spiel, nach einer sehr starken zweiten Halbzeit das Spiel positiv zu entscheiden. Grund hierfür waren letztlich 10 schlechte Minuten in der 1. Halbzeit, die den Gästen aus Overath eine sechs Tore Führung zur Halbzeit einbrachte.

Nach ausgeglichenem Start in Spiel konnte sich zunächst keine Mannschaft einen Vorsprung herausspielen. Bis zum Spielstand von 7:7 nach ca. 15 Minuten konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen. Zunächst lagen die Gäste bis zum 4:5 immer mit einem Tor vor, danach hielten die Fortunen bis zum 7:6 den Eintore Vorsprung. Unverständlicher Weise kam es dann für ca. 10 Minuten zu einem Bruch bei den Indianern. Durch unnötige Ballverluste und leichtfertige individuelle Fehler kamen die Gäste durch gut vorgetragene Tempogegenstöße zu einfachen Toren und einer deutlichen Führung mit bis zu acht Toren (10:18). Verantwortlich waren aber nicht nur die Fehler im Angriff, sondern auch das schlechte Rückzugsverhalten nach Ballverlusten oder Fehlwürfen.

Tim Bellmann erzielte sieben Treffer bei der Niederlage gegen Overath.

Nach einer Auszeit spielten die Südstädter dann zwar wieder konzentrierter und engagierter, konnten aber in den verbleibenden Minuten bis zur Halbzeit den Rückstand nur um zwei Tore verringern. Somit ging man eben mit einem sechs Tore Rückstand in die Kabine (15:21). Natürlich waren alle sehr enttäuscht und niedergeschlagen, da der erhoffte Sieg zunächst ein Mal in weiter Ferne war. Nach dem ersten Frust erinnerte sich die Mannschaft an das vorangegangene Spiel, indem ein Pausenrückstand durch eine überzeugende Leistung in der zweiten Hälfte wieder wettgemacht wurde und ging motiviert zurück aufs Spielfeld.

Mit einer engagierten Leistung wurde der Rückstand dann auch zunächst auf zwei Tore verringert (21:23) und es war noch genügend Zeit das Spiel zu drehen. Leider brachten sich dann die Südstadtindianer durch eine Undiszipliniertheit in Unterzahl. Dies nutze der Gegner um sich wieder auf vier Tore (21:25) abzusetzen. Diesen Vorsprung verteidigten die Gäste aus Overath dann bis zum 25:29 nach ca. 50 Minuten. Da die Gastgeber aber nicht aufsteckten und weiter kämpften gelang es in der Schlussphase dann den Rückstand zunächst wieder bis auf zwei Tore (28:30) und dann sogar auf ein Tor (30:31) zu verkürzen. Als dann 46 Sekunden vor Schluss noch ein Overather Spieler eine 2 Minutenstrafe erhielt waren alle Möglichkeiten da um bei Ballbesitz zumindest noch ein Unentschieden zu erreichen. Leider wurde der Ball dann unkonzentriert ins Aus geworfen und Overath kam in Ballbesitz.

Mit offener Manndeckung versuchte man dann schnell wieder in Ballbesitz zu kommen. Leider ging dies aber nach hinten los und die Fortuna ließ sich ausspielen, so dass die Gäste zum 33:31 einwerfen konnten. Zwar gelang den Südstadtindianern noch einmal der Anschlusstreffer zum 32:31, da danach aber nur noch 10 Sekunden auf der Uhr waren, verzögerte die Mannschaft aus Overath den Anwurf sehr geschickt bis die Uhr abgelaufen war und die unglückliche Niederlage für die Fortuna feststand.

Sicherlich wäre heute mehr für die Indianer aus der Südstadt drin gewesen und ein Unentschieden wäre vielleicht auch  auf Grund der zweiten Halbzeit verdient gewesen. Das es nicht geklappt hat lag hauptsächlich an den unkonzentrierten 10 Minuten in der ersten Halbzeit, die zum sechs Tore Pausenrückstand geführt hatten. Auch wenn wir mit leeren Händen da stehen ist es wichtig, dass auch heute die positiven Dinge überwiegen. Die Mannschaft hat wieder viele gute Ansätze gezeigt und ist eben auch nach dem Pausenrückstand zurückgekommen und hat hervorragend gekämpft. Darauf gilt es auch weiter aufzubauen und positiv in nächste Spiel in Brühl zu gehen.

Dies findet am kommenden Samstag um 19:00 Uhr im neuen Sportzentrum in Brühl statt. Die Südstadtindianer würden sich auch beim letzten Spiel in diesem Jahr über Unterstützung auf der Tribüne freuen, bevor es dann in die Weihnachtspause geht.

Ahugahaga wir haben gesprochen!

Für die Fortuna spielten und trafen:

Marcus Berger, Michael Ruf - Tim Bellmann (7), Björn Gierse (6/4), Klaus Willmann (5/4), Arne Schlauch (4), Sebastian Jansen (3), Andreas Bade (2), Michael Prus (2),  Stephan Dickopf (2), Jörg Schulze Hobeling (1), Markus Friedrich, Olaf Hardt, Marc Strothotte (n.e.)

Zur >>2. Herren>>

Zur

Kategorie: