Neuigkeiten

2. Herren: Indianer feiern 1.Heimsieg im 2.Anlauf

Zum zweiten Heimspiel der Saison empfingen die Südstadtindianer den Aufsteiger TV Oberbantenberg. Die Mannschaft war gewillt vor heimischem Publikum die nächsten Punkte einzufahren und diese in einem Geschenk verpackt an den Geburtstagstrainer Marc Lange zu übergeben.

Text: Lars Kitzmann

Zu Beginn des Spiels sah es aber nicht danach aus, als könnte man die Punkte in der eigenen Halle halten. Die Gäste aus dem Oberbergischen gingen mit 0:1 in Führung und die Fortunen vergaben in den ersten 5 Minuten Chance um Chance, sodass es einzig dem stark aufgelegten Hans Werner Sipply im Tor zu verdanken war, dass nicht direkt am Anfang des Spiels ein hoher Rückstand entstand. Nach dieser anfänglichen Konzentrationsschwäche konnten die Gastgeber glücklicherweise ihre Linie finden und die Angriffs- und Abwehrleistung deutlich steigern. Bis kurz vor der Halbzeit entwickelte sich das Spiel dennoch nicht, wie sich die Indianer dies vorgenommen hatten. Erst kurz vor Schluss konnte der Gastgeber zwei Unkonzentriertheit der Gäste nutzen um sich auf 14:10 abzusetzen.

Die zweite Halbzeit begann aus Sicht der Südstädter nicht besser als die erste Hälfte. Durch eine Zeitstrafe Ende des ersten Durchgangs begann die Mannschaft in Unterzahl und kassierte den Anschlusstreffer zum 14:12. Mit Ablauf der Zeitstrafe fing sich die Mannschaft von Marc Lange wieder und konnte den alten Abstand wieder herstellen. Der weitere Verlauf der Partie gestaltete sich wieder sehr ausgeglichen, wobei es weder den Fortunen gelang den Abstand zu vergrößern, noch den Gästen diesen entscheidend zu verkürzen. Die Gastgeber brachten sich dabei jedoch auch immer wieder durch unnötige Zeitstrafen und Fehlwürfe in den Unterzahlsituationen selbst in Schwierigkeiten. Letztlich stand ein verdienter 31:26 Heimsieg der Südstadtindianer über den Aufsteiger zu Buche. Um in den kommenden Wochen weiterhin Punkte zu sammeln, müssen die Indianer vor allem in schwierigen Situationen wieder abgeklärter und ruhiger spielen, um sich nicht um den verdienten Lohn zu bringen.

Wichtiges Derby am Sonntag beim MTVD II

Als nächstes steht ein weiteres Highlight an. Die Indianer treten die Reise zum MTVD Köln II an. Für die Fortunen das zweite Derby innerhalb der ersten vier Spieltage. Für die Jungs heißt es die erste Derbyniederlage gegen PSV Köln als zusätzliche Motivation zu nutzen und dieses Spiel zu gewinnen. Man geht von einem Spiel auf Augenhöhe aus, das vor vollen Rängen stattfinden wird. Wenn es der Mannschaft gelingt die zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen kann man mit dem Saisonstart durchaus zufrieden sein und darauf aufbauend die weiteren Wochen weiter angehen.

Für Fortuna spielten: Sipply (16 Paraden), Oehl – Jansen (2), Martens, Kitzmann (7), Marquardt (4), Schulze (5), Dickopf (3), Jährig (5), Krause (1), Bartke (3), Zilkens (1)

Kategorie: