Neuigkeiten

2. Herren: Hohe Niederlage

Die zweite Mannschaft der Fortuna unterlag bei der Zweitvertretung des Pulheimer SC mit 36:13 ...

Spielbericht: S.C. Fortuna Köln II – Pulheimer SC II

Text: C. Sperling, Foto: T. Schmidt

Am vergangenen  Samstag ging es für die Männer aus Süd auswärts gegen die zweite Mannschaft des Pulheimer SC. Trotz geringer Trainingsbeteiligung und mangelnder Hallenzeiten in der zweiwöchigen  Herbstpause, wollte sich die zweite Mannschaft der Fortuna dennoch fit und selbstbewusst präsentieren.  Es war von Anfang an klar, dass es gegen die junge Truppe aus Pulheim nicht leicht wird. In der letzen Trainingseinheit  vor dem Spiel wurden die Schwächen und Stärken des Gegners analysiert, um sich so gut wie möglich auf  ihn einstellen zu können.

Schon zu Beginn des Spiels zeigte der Gegner wer die Hosen an hat. So stand es schon nach kurzer Zeit 7:0 für die Heimmannschaft. Die Fortuna kam überhaupt nicht ins Spiel. Alle Ansagen vom Trainer vor dem Spiel waren wie weggeblasen und so spielten die Mannen aus Pulheim die verwirrten Fortunen regelrecht schwindelig. Im Angriff wurde zu wenig Druck auf die Abwehr ausgeübt und es passierten zu viele technische Fehler, zahlreiche Gegenstoßtore waren die logische Konsequenz. In der Abwehr wurden die trainierten Abläufe nicht richtig oder gar nicht umgesetzt, was zur Folge hatte, dass die Gastgeber munter ein Tor nach dem Anderen, hauptsächlich aus dem Rückraum, erzielten. Die Gäste haben es nicht geschafft sich auf den modernen und schnellen Handball der Pulheimer einzustellen. So stand es bereits zur Pause 19:7 (!)für die Heimmannschaft.

[caption id="attachment_6914" align="aligncenter" width="500" caption="Ben Waizmann traf bei der deutlichen Niederlage in Pulheim fünf Mal."][/caption]

In der zweiten Halbzeit hatte sich die Fortuna, aufgrund des großen Vorsprunges des Gegners,  vorgenommen Schadensbegrenzung zu betreiben, um wenigstens erhobenem Hauptes die Halle verlassen zu können. Dies gelang allerdings nicht wirklich. In der zweiten Hälfte sah es teilweise schon besser aus, was aber wohl zum Teil dadurch begründet war, dass der Gegner nun das Tempo etwas heraus nahm. Mangelnde Kondition, damit verbundene Unkonzentriertheiten, nicht optimale Besetzung der einzelnen Positionen und im Endeffekt völlige Aufgabe jedes Einzelnen, waren der Grund für die desolate Leistung der Mannschaft. In Verbindung mit der hervorragenden Leistung des Gegners, war das Endergebnis  36:13 für beide Mannschaften völlig gerechtfertigt.

Für die Jungs aus der Südstadt heißt es jetzt nach dieser „Abschlachtung“: Mund  abputzen (auch wenn es schwer fällt nach so einer Niederlage) und sich geschlossen als Mannschaft und mit neuer Motivation auf die kommenden Partien vorbereiten. Mit der zweiten Trainingseinheit pro Woche ist jetzt auch ein weiter wichtiger Grundstein gelegt, um das angestrebte Saisonziel zu erreichen. In der zeit bis zur Winterpause stehen noch wichtige Spiele an, aus denen so viele Punkte wie möglich gezogen werden müssen.

S.C. Fortuna Köln II: Michael Ruf, Philipp Kleinmann – Ben Waizmann (5), Björn Gierse (3/2), Christian Sperling (1), Sebastian Jansen (1), Tim Bellmann (1), Markus Friedrich (1), Klaus Willman (1), Marc Strothotte, Olaf Hardt, Andreas Bade, Stephan Dickopf

Zur >>2. Herren>>

Kategorie: