Neuigkeiten

2. Damen: Zurück auf dem Boden der Tatsachen

Von Nicole und Kathi

Auch beim zweiten Heimspiel in Folge am vergangenen Sonntag konnten die Fortünsche nicht an ihren starken Auswärtssieg in Nippes anknüpfen. Die Mannschaft des Dünnwalder TV II, die letzte Saison in Hin- und Rückspiel von der Fortuna geschlagen wurde, hat sich diese Saison gefunden und überzeugte mit einem schnellen Angriffsspiel.

Wer dachte, die Abwehr der 2. Damen von Fortuna hatte sich in den beiden vergangenen Spielen gefunden, wurde in dem Spiel gegen Dünnwald eines besseren belehrt. Keine Absprachen und das Kreisspiel sowie Gegenstöße wurden nicht ausreichend unterbunden. Somit war es für Dünnwald ein Leichtes durch Gegenstöße schnelle und einfache Tore zu erzielen. Eine weitere Baustelle ist das Angriffsspiel der Fortünsche. Dünnwald zeigte wie eine gute und aggressive Abwehr stehen muss und machte Fortuna das Leben schwer. Somit ging es mit einem Halbzeitstand von 9:16 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit der Partie gelang es den Fortünsche nicht mehr an die Gegner ranzukommen und Dünnwald zog davon. Auf Seiten der Fortuna wurden in der zweiten Halbzeit lediglich drei Tore erzielt, wovon zwei Siebenmeter waren. Das ist zu wenig. 15 Fehlwürfe und 23 technische Fehler verhalfen nicht unbedingt zu einem besseren Endergebnis der Begegnung. Somit siegte Dünnwald nach 60 Minuten mit 12:26. Nicht zuletzt durch die gute Leistung beider Torhüter, konnte eine höhere Niederlage verhindert werden.

Die knapp zwei Wochen spielfrei werden die Fortünsche ausgiebig nutzen und versuchen ihre Defizite zu minimieren. Und dann heißt es wieder: positiv nach vorne schauen, denn geht nicht-gibt’s nicht!!!!

Eure Fortünsche

Für Fortuna trafen und hielten:

Steffi Kölln (12/1 Siebenmeter), Celestine Hassenfratz (1 Siebenmeter), Püppi Hingst (3/2), Swantje Tetenz (3/3), Judith Nink (2), Katja Suhr (1), Claudi Büchter (1), Kathi Stahl (1), Annemarie Reichel (1)

Kategorie: