Neuigkeiten

1.Herren: Souveräner Heimsieg durch eine geschlossene Mannschaftsleistung

Ein überzeugender Sieg gegen einen Gegner auf Augenhöhe. Mit 29:23 konnte die HSG Müllenbach/Marienheide bezwungen werden. Überragender Spieler bei den Fortunen war Benjamin „Pudel“ Pastel der ganze vierzehnmal traf bei nur einem Fehlwurf.

Zu Beginn gerieten die Fortunen mit 0:1 in Rückstand, was allerdings auch die einzige Führung der Heier im gesamten Spielverlauf bleiben sollte. Nach 5 Minuten stand es bereits 5:3 und jeder Stellte sich darauf ein, dass es ein munteres Scheibenschießen werden würde. Im Anschluss fanden beide Deckungsreihen Ihren Weg ins Spiel und agierten effektiver. Beim 9:5 hatten die Fortunen sich einen kleinen Vorsprung erarbeitet, der leider wieder verspielt wurde und die HSG auf 9:9 ausgleichen konnte. Die Schweißer fingen sich wieder und konnten sich bis zur Pause eine 16:11 Führung erspielen.

Nach der Pause verwaltete das Team den Vorsprung ehe nochmals ein kleiner Bruch ins Spiel kam und der Gegner in der 44. Minute auf zwei Tore (18:16) verkürzen konnte. Auch diesmal fanden die Schweißer zurück ins Spiel und konnten sich wieder auf 23:18 absetzten. Müllenbach kam erneut auf 3 Tore heran konnte den Sieg der Fortuna allerdings nicht mehr verhindern. Die HSG Müllenbach/Marienheide hatte heute durch die dünne Personaldecke konditionelle Probleme am Ende dagegenzuhalten.

 

Im Tor war Markus Eickelman mit 9 Paraden wieder ein solider Rückhalt und auch die erste Welle klappte besser. Ein Lob verdiente sich neben dem schon erwähnten Ben Pastel auch Thorsten Kratz, der über das gesamte Spiel auf der Mittelposition agierte, da sich Nico Nowak beim Abschlusstraining verletzt hat und leider für ein paar Wochen ausfällt.

Interimstrainer Björn Kolbe war zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft:“ Wir konnten die technischen Fehler weiter verringern und haben uns gut präsentiert.“ Verbesserungsfähig seien hingegen die Leistungsschwankungen im Spiel und es gelte natürlich weiter an Abwehr und Angriff zu arbeiten um dies zu stabilisieren. Ein anderer Gegner nutzt diese Schwächephasen konsequent aus.

Tore: Pastel 14/6, Thom 5, Kratz 3, Jakubowski 3, Tiziani 2, Hergesell 1, Kupczyk 1

Kategorie: