Neuigkeiten

1.Damen: Dritte Niederlage in Folge

Zum Jahreswechsel noch Herbstmeister und nun der Absturz ins Mittelmaß? Die Fortuna-Damen müssen nach der 21:23 (7:13) Heimniederlage gegen Regionalligaabsteiger TV Strombach fürchten, ins Mittelfeld der Tabelle abzurutschen. Der Kontakt zur Spitze ist zunächst abgerissen, wenn auch der dritte Tabellenplatz noch Bestand hat.

Der Start ins neue Jahr ist gründlich misslungen. Nur beim 1:0 in der 2.Minute führten die Südstädterinnen einmal, danach ließ man Strombach den Vortritt. Während das Spiel bis zum 5:6 (17.) zwar knapp blieb, hatte man sich bereits 6 Fehlwürfe (inkl. drei verworfener Siebenmeter) geleistet. Dann gesellten sich zu den Fehlwürfen auch noch technische Fehler, was zum 7:9 (22.) führte. Doch dann kamen auch noch Zeitstrafen hinzu und so gelang bis zur Pause kein Treffer mehr, während der Gegner aus Gummersbach bis zum 7:13 Halbzeitstand wegziehen konnte. Das Spiel schien fast schon entschieden.

Doch wie zuletzt öfters gelang eine wesentlich konzentriertere Leistung in Durchgang zwei. Bereits in der 32.Minute schien man beim 10:13 durch Zydre Zimmerman wieder im Spiel. Strombach erhöhte aber umgehend auf 10:15 und über 15:18 und 17:21 (47.) blieb der Vorsprung der Gäste stetig bei 3-5 Toren. Dann zogen Zydre Zimmermann und Nicole Hingst nochmal an und in der 50.Minute war das Spiel beim 20:21 wieder völlig offen.

Gäste-Trainerin Anja Kuba reagierte mit einem Torwart-Wechsel und bei Fortuna (bis dahin frei von technischen Fehlern im zweiten Durchgang) paarten sich plötzlich wieder Fehlwürfe mit Fehlern. Letztendlich brachten dann zwei aufeinander folgenden Zeitstrafen gegen Annika Jesionek (53.) und Nicole Hingst (55.) die Entscheidung. Strombach konnte einen Siebenmeter zum 20:22 (55.) nutzen, während Zydre Zimmermann ihrerseits einen kläglich verwarf. Immerhin gelang ihr der nächste Strafwurf wieder erfolgreich zum 21:22 (56.). In der Schlussphase hatte Fortuna noch weitere Chancen zum Ausgleich scheiterte aber mehrfach an der gut aufgelegten Judith Wirtz im Gästetor. Drei Sekunden vor der Schlusssirene warf Strombach dann den vielumjubelten Siegtreffer zum letztendlich verdienten 21:23 Sieg.

„Die erste Viertelstunde war ok. In Durchgang zwei haben wir dann bis zur 50.Minute gut gespielt und sehr gut gekämpft. Alles andere war Käse“ so ein sichtlich angefressener Geschäftsführer Tim Klein. „Nächstes Wochenende steht der schwere Gang zur SG Ollheim/Straßfeld an. Dort reisen wir nun als Außenseiter und werden mit der schwachen Leistung aus den letzten drei Spielen dort keine Chance haben. Jetzt muss ein Ruck durchs Team gehen – ich erwarte in Ollheim ein deutliches Zeichen und v.a. die nötige Konzentration im Spiel“ so Klein.

Für Fortuna trafen:

Zydre Zimmermann (8/5), Nadja Brückner-Zöth (4/1), Nicole Hingst (4), Annika Jesionek (2), Andrea Volmer (1), Steffi Herschbach (1), Male Stüssel (1)

-

Zur >>Spieltagsübersicht>>

Kategorie: