Neuigkeiten

10:0 für die Fortuna

Die Fortuna-Familie blickt auf ein erfolgreiches Wochenende zurück ...

(Foto: T. Schmidt)

Fortunafamilie

 

 

Verbandsliga Herren

1.Herren – SG MTVD Köln 28:25 (12:11)

http://fortuna-koeln.de/FK2009/?page_id=44siehe Spielbericht

-

Oberliga Damen

1. Damen – TuS Königsdorf 24:21 (14:8)

siehe Spielbericht

-

Kreisliga Herren

2. Herren – HC Cologne Kangaroos 27:21 (15:12)

Heimsieg bringt Tabellenführung

Die zweite Herrenmannschaft fuhr gegen den Lokalkonkurrenten einen letztendlich souveränen Sieg ein. Die Fortunen dominierten das Spiel von Beginn an, konnten aber nur einen Drei-Tore-Vorsprung mit in die Halbzeit nehmen. Mitte der zweiten Halbzeit schlug sich die Überlegenheit dann auch im Ergebnis nieder. Beim 26:16 war der Sieg eingefahren, der Gast konnte nur noch Ergebniskosmetik betreiben. Die Fortuna steht damit nach diesem Spieltag auf dem ersten Tabellenplatz der Kreisliga.

S.C. Fortuna Köln: Patrick Czesch, Philipp Kleimann – Tim Bellmann (6), Andreas Köper (4), Birger Gierke (4/3), Jörg Schulze-Hobeling (3), Bernd Wittholt (3), Olaf Hardt (3), Darius Röhling (1), Roman Herre (1), Andreas Kersting (1), Björn Burghardt (1), Björn Gierse

Spielfilm: 0:1, 2:2, 6:3, 14:9, 15:12 (HZ), 18:12, 21:14, 26:16, 27:21

-

Kreisklasse Damen

Turnerkreis Nippes II – 2. Damen 14:26 (6:15)

Souveräner Sieg in Nippes

Die zweite Damenmannschaft fuhr beim Tabellenfünften TK Nippes II einen ungefährdeten Sieg ein. Bereits in der Anfangsphase setzte sich die Fortuna auf 8:1 ab, da gegen die 5:1-Deckung des Gegners klare Torgelegenheiten herausgespielt wurden und die Abwehr sicher stand, so dass gegen Ende der ersten Halbzeit zahlreiche Tempogegenstöße gelaufen werden konnten. In der zweiten Halbzeit verwalteten die Fortuna-Damen den Vorsprung und ließen den Gastgeber nicht mehr herankommen. Durch den Sieg bleibt die Fortuna in der Spitzengruppe der Kreisklasse.

-

2. Kreisklasse Herren

TuS Königsdorf III – 3. Herren 18:22 (8:9)

Schnitzelkönige haben das Siegen nicht verlernt

Auch wenn an die gute Leistung vom vorherigen Wochenende gegen Dünnwald nicht angeknüpft wurde, konnten den dritten Herren wieder zwei Punkte auf der Plusseite verbuchen. Lange plätscherte das Spiel gegen den TuS Königsdorf ohne klaren Vorsprung  für die eine oder andere Mannschaft dahin. Zum Sieg verhalf wahrscheinlich dann die Tatsache, dass die Königsdorfer ihr zweites Spiel am Wochenende absolvierten und zur späten Stunde am Sonntagabend in eigener Halle nur mit sieben Feldspielern antraten. Aber auch als sich einer dieser Sieben zu Beginn der zweiten Halbzeit verletzte gab sich der Gegner nicht auf und konnten die Königsdorfer die Partie zunächst noch offen halten. Erst konsequent gespielte letzte zehn Minuten und das dabei vorhandene Quäntchen mehr Luft bei den Schnitzelköningen brachten den Vorsprung von vier Toren nach 60 Minuten Spielzeit und damit den glücklichen Sieg. Fazit: Fortunas letzte Herren wie eine Wundertüte - man weiß nie so genau, wo die Form gerade liegt...

Kategorie: