Neuigkeiten

1. Herren unterliegen Favoriten knapp

Im letzten Heimspiel des Jahres 2011 musste sich die Schweißertruppe Köln-Süd dem Favoriten TSV Bonn rrh. mit 28:29 knapp geschlagen geben. Den Zuschauern bot sich eine sehr spannende und über weite Strecken ausgeglichene Partie in der sich zwei Teams auf Augenhöhe mit offenem Visier begegneten. Dabei präsentierten die junge Bonner

Mannschaft das attraktivere und variablere moderne Angriffsspiel.

 

[caption id="" align="alignnone" width="298" caption="Eric Tiziani war mit 8 Treffern der beste Torschütze der Fortuna. Foto: Thomas Schmidt"][/caption]

Das Spiel war von Beginn durch hohes Tempo geprägt und schon nach wenigen Minuten verlor die Fortuna mit Markus Eickelmann ihren Torwart, der nach einem Bonner Gegenstoß die Rote Karte sah. Daraufhin gelang es den Gästen, sich auf 7:12 abzusetzen, wobei in dieser Phase in den Reihen der Rechtsrheinischen auch die durchschlagkräftigeren Individualisten zu finden

waren. Die Südstädter wussten jedoch als geschlossene Einheit dagegen zu halten und bis zur Halbzeitpause auf 14:16 zu verkürzen.

Im zweiten Durchgang hielt das Team von Trainer Edi Grunwald die Partie lautstark angetrieben von den Fortuna-Fans ständig offen und schmälerten die Bonner Führung zwischenzeitlich durch Oliver Kupczyk auf 17:18 und 20:21. Zu mehr reichte es jedoch noch nicht, da sich die Beueler im Anschluss durch gelungene Einzelaktionen wieder einen Vorsprung erspielten, der bis zum 23:27 wenige Minuten vor Schluss Bestand hatte. Mit großem Willen und Kampfgeist holten die Schweißer Tor um Tor auf und es war der starke Benjamin Pastel, der in der Schlussminute den 28:28 Ausgleich erzielte. Im Gegenzug mussten die Schweißer allerdings die erneute Bonner Führung hinnehmen. Im letzten Angriff der Fortuna verwehrte das Schiedsrichtergespann einen aus Kölner Sicht klaren Siebenmeter und entschied lediglich auf Freiwurf aus dem man kein Kapital mehr schlagen konnte. Trotz deutlicher Leistungssteigerung der gesamten Mannschaft, gegenüber den Vorwochen, reichte es an diesem Abend gegen einen sehr starken Gegner leider nicht zu mehr.

Fortuna: Markus Eickelmann, Manfred Hoffmann, Eric Tiziani (8/2), Benjamin Pastel (5/2), Oliver Kupcyk (5), Jens Wiggers (3), Christian Deckarm (2), Jens Wessel (2), Jannusch Frontzek (1), Jan Korsanke (1), Thorsten Kratz (1), Stefan Dickopf, Björn Kolbe, Benjamin Küster.

Kategorie: