Neuigkeiten

1. Herren: Spitzenspiel zum Hinrundenabschluss

Dass das Spiel bei Schwarz-Rot Aachen am letzten Spieltag der Hinrunde zum Spitzenspiel wird, konnte vor der Saison sicher niemand erwarten. 1. Herren und 1. Damen reisen mit dem Bus nach Aachen ...

 

Schwierige Auswärtsaufgabe

Die Fortunen brennen auf das Spitzenspiel. Die Fortuna tritt am Samstagabend beim derzeitigen Tabellenzweiten Schwarz-Rot Aachen an. Der Aufsteiger steht mit nur einer Niederlage auf dem zweiten Tabellenplatz und ist punktgleich mit den Fortunen, die ebenso überraschend auf dem Platz an der Sonne stehen. „Wir wollen den Schwung, den die Tabellenführung uns verliehen hat, mitnehmen und natürlich auch in Aachen bestehen,“ so Trainer Stefan Köser, „das wird allerdings ein sehr schweres Spiel, da die Aachener erst einmal verloren haben. Ich rechne mit einem engen Verlauf. Es wird wohl von der Tagesform abhängen, wer dieses Spiel gewinnt.“ Lediglich beim TSV Bonn, der lange Zeit an der Tabellenspitze stand, musste Schwarz-Rot Aachen eine Niederlage einstecken. Der Gastgeber hat eine ausgeglichene Mannschaft, aus der Linkshänder Martin Becker, der mit 101 Toren den zweiten Platz der Torschützenliste innehat, herausragt. Ansonsten zeichnet sich die Mannschaft von Lars Degenhardt besonders durch ihr schnelles Spiel nach vorne und das konzeptionelle Angriffsspiel aus.

Bei der Fortuna fällt neben den Langzeitverletzten auch Darius Röhling aus. Ansonsten stehen Stefan Köser alle Spieler zur Verfügung. „Wir müssen in Aachen von Anfang an zeigen, dass wir das Spiel gewinnen wollen,“ blickt der Fortuna-Trainer nach vorne, „vor allem gegen die 3-2-1-Deckung werden wir uns etwas einfallen lassen.“

Bereits um 15:00 Uhr wird ein Reisebus mit der 1. Herren- und der 1. Damenmannschaft, die ebenfalls gegen Schwarz-Rot Aachen spielt, von der Halle am Südstadion losfahren. Es sind noch Plätze frei, die bei Tim Laacks (das-sams@gmx.net) reserviert werden können.

Es fehlen: Stephan Schröder (Plantarfaszieriss), Lothar Hamacher (Achillessehnen-OP), Simon Peters (Reha nach Schulter-OP), Sebastian Ibald (Reha nach Ellenbogen-OP), Darius Röhling (Kapselverletzungen an der Hand)

Foto: Thomas Schmidt

Kategorie: