Neuigkeiten

1. Herren: Niederlage bei Schwarz-Rot

Die Fortuna unterliegt im letzten Spiel der Hinrunde bei Schwarz-Rot Aachen mit 29:25. Der Gastgeber übernimmt die Tabellenführung von der Fortuna ...

 

Schwache erste Halbzeit führt zur Niederlage

Die Fortuna unterlag am letzten Spieltag der Hinrunde beim ASV Schwarz-Rot Aachen mit 29:25 (17:10) und verlor damit den ersten Tabellenplatz an den Gegner. Trainer Stefan Köser missfiel vor allem die erste Halbzeit seiner Mannschaft: „Vor der Pause haben wir das Spiel verloren. Aachen kam zu einfachen Toren und wir haben zu viele Bälle verloren. In der zweiten Halbzeit haben wir dann gekämpft, aber weiterhin zu viele individuelle Fehler gemacht. Deshalb haben wir letztendlich verdient verloren.“

Der Gastgeber erwischte den wesentlich besseren Start in die Partie. Die Südstädter schienen noch gar nicht auf dem Platz zu sein, als es nach elf Minuten bereits 6:1 gegen sie stand. Viele technische Fehler und Unsicherheiten im Angriffsspiel und zu große Lücken im Deckungsverband, die es Aachen ermöglichten einfache Tore zu erzielen, führten zu diesem Ergebnis. Doch im weiteren Spielverlauf fanden die Südstädter langsam ins Spiel und beim 12:9 durch einen Siebenmeter von Thorsten Kratz in der 23. Minuten schienen die Kölner wieder im Spiel zu sein. Doch nun schwächte der Gast sich selbst und leistete sich viele unnötige Zwei-Minuten-Strafen, so dass die Aachener bis zur Pause wieder auf 17:10 davonziehen konnten.

Aus der Pause kamen die Kölner dann mit der nötigen Einstellung den Rückstand wieder wett zu machen. Nach fünf gespielten Minuten in der zweiten Halbzeit verkürzte der Gast auf 18:14 durch Björn Kolbe. Im weiteren Verlauf ereilte die Fortuna wieder das Unterzahlspiel und Schwarz-Rot nutze diese Situationen geschickt aus um sich erneut auf 22:15 abzusetzen. Doch der Kampfgeist der Fortuna war noch nicht gebrochen. Die eingewechselten Sebastian Knopp und Lutz Jakubowski verkürzten auf 25:20 (53.). In der nun folgenden entscheidenden Phase lies Manfred Hoffmann kein Tor der Aachener zu, doch die Fortuna-Angreifer wussten daraus kein Kapital zu schlagen. Dem 26:22 folgten in zwei Angriffen hintereinander ein Ballverlust, bevor Ben Küster zum 26:23 traf. Die folgenden zwei Tore der Gastgeber bedeuteten dann die Entscheidung zu ihren Gunsten.

Durch die Niederlage rutschten die Kölner vom ersten auf den dritten Tabellenplatz. „Wir gratulieren Schwarz-Rot Aachen zur Wintermeisterschaft, obwohl wir natürlich über die Weihnachtstage selbst gerne oben gestanden hätten,“ so Stefan Köser, „Trotzdem sind wir mit der Hinrunde zufrieden.“

S.C. Fortuna Köln: Manfred Hoffmann, Benjamin Scheuer – Thorsten Kratz (5/3), Oliver Kupczyk (4), Sebastian Knopp (4/1), Lutz Jakubowski (3), Nico Nowak (3/1), Christian Deckarm (2), Ben Küster (2), Tim Laacks (1), Björn Kolbe (1), Christoph Biwersi, Benjamin Gülicher, Jens Reddmann

Spielfilm: 1:1, 6:1, 8:4, 11:8, 15:9, 17:10 (HZ), 17:13, 18:15, 22:15, 25:20, 26:23, 29:25

-

Zurück zur

Kategorie: