Neuigkeiten

1. Herren mit Remis in Bocklemünd

Am Sonntag gastierte die Schweißertruppe Köln Süd beim Aufsteiger HSV Bocklemünd. Die Mannschaft von Jan Köhler spielte schon in den vergangenen Wochen überraschend stark und machte sich bereits wieder einen Namen in der Verbandsliga. Fortuna Köln fehlte verletzungsbedingt gleich sieben Spieler und ging daher stark dezimiert in die Partie.

 

[caption id="" align="alignnone" width="400" caption="Das gute Zusammenspiel zwischen Lutz Jakubowski (l.) und Tobias Spinner (r.) führte oftmals zum Erfolg. Foto: Thomas Schmidt"][/caption]

Zu Beginn taten sich beide Mannschaften bedingt durch gute Abwehrarbeit auf beiden Seiten enorm schwer zu Torerfolgen zu kommen. Daher gestaltete sich für die Zuschauer ein recht zähes jedoch von Beginn an spannendes Spiel. Ab Mitte des ersten Durchgangs steigerten sich beide Teams im Angriff. Während sich im Spielverlauf kaum ein Team mit einer höheren Führung absetzen konnte, gelang es den Fortunen zur Halbzeitpause eine 9:11 Führung zu erspielen.

Auch nach der Pause kamen beide Mannschaften auf nahezu gleichem Niveau zurück ins Spiel. Doch gewann das Team von Trainer Edi Grunwald mit der Zeit ein wenig die Oberhand und konnte sich auf 13:16 absetzen. Zwischen der 43. Und 51. Minute mussten die Südstädter jedoch ständig und teilweise gleich doppelt in Unterzahl agieren und konnten so trotz gutem Einsatz nicht verhindern, dass der Gastgeber mit druckvollem Spiel in der 50. Minute ausgleichen und in der 54. Minute mit 21:20 erstmals wieder in Führung gehen konnte. In Gleichzahl blieben die Schweißer jedoch dran und erzielten 10 Sekunden vor Schluß den Ausgleich und retteten den Punkt beim Aufsteiger.

Auch wenn man in der Schlussphase die Niederlage abwenden konnte, war die Enttäuschung der Mannschaft und auch der Zuschauer deutlich zu spüren. In der Entscheidenden Phase des Spiels gab man durch leichtfertige Fehler im Spielaufbau die Führung aus der Hand und verhinderte sich somit selbst den Sieg.

Für die Fortuna liefen auf: Markus Eickelmann, Manfred Hoffmann, Stefan Schulze (1), Tobias Spinner (4), Christoph Biwersi (1), Oliver Kupczik (4), Jens Wiggers (4), Benjamin Pastel (1), Lutz Jakubowski (3), Eric Tiziani (4/4), Jan Korsanke (1), Stephan Dickopf, Benjamin Küster.

Kategorie: