Neuigkeiten

1. Herren holen unglaublich wichtige Punkte in Nippes!

Von Roman Stabauer
Durften endlich mal wieder jubeln: Die 1. Herren der Fortuna! (Foto: Thomas Schmidt)

Endlich war es mal wieder soweit: Die Schweißer fahren den zweiten Sieg in der Oberliga-Saison ein!

Die Ausgangslage hatte Trainer Stephan Schulze bereits in der intensiven Trainingswoche hervorgehoben. Dringend mussten zwei Punkte her, um den Kontakt zum rettenden Ufer nicht abreißen zu lassen. Gut vorbereitet und hoch motiviert traf sich die Mannschaft zum Auswärtsspiel in der stets gut besuchten Halle in Nippes. Die erste Sieben funktionierte auch von Beginn an und die Fortunen konnten stets das Spielgeschehen bestimmen. Nach einer frühen Führung von 1:4 (7.Minute) konnte Nippes das Spiel bis zur 22. Minute wieder ausgeglichen gestalten, ehe die Schulze-Equipe die Zügel wieder etwas anziehen konnte und mit einem Vorsprung von zwei Toren in die Halbzeit gehen konnte.

Bis zur 40. Minute hielt Nippes den Rückstand konstant bei zwei Toren, ehe die Schweißer einen Gang hochschalteten und die Gastgeber fortan nur noch die Rücklichter des Fortuna Expresses sah. Die hervorragend funktionierende Abwehr mit einem ebenfalls gut aufgelegten Keeper Manfred Hoffmann rührte die Mannschaft hinten Beton an und vorne waren es besonders Jonathas "Poncho" Lichter und Dustin van Impel die immer wieder für einfache Tore sorgten. Den krönenden Abschluss besorgte dann Lukas Emmel mit dem 30. Tor und einem am Ende des Tages hoch verdienten und dringend benötigten 21:30 Auswärtssieges. Das Spiel hat damit die aufsteigende Form unserer Truppe bestätigt. So konnte der Anschluss zu den Konkurrenten im Abstiegskampf wieder hergestellt werden und es bleibt zu hoffen, dass die Form in den nächsten Wochen bis zur Winterpause weiter bestätigt werden kann.

Im letzten Heimspiel für das Kalenderjahr 2018 wartet der Tabellenführer des HC Gelpetal / Strombach um 19 Uhr in der Halle Süd. Hier stehen die Vorzeichen für die Fortuna alles andere als gut! Neben einem scheinbar übermächtigen Gegner muss Stephan Schulze auf eine Vielzahl von verhinderten Leistungsträgern verzichten. Trotzdem wird die Mannschaft alles geben und würde sich über zahlreiche Unterstützung freuen.

Torschützen: Marquardt (7/5), Lichter, van Impel (je 5), Stabauer (4), Degener (3), Wolf, Kruse, Emmel, Rossi, Lammer, Hütten je (1)

Kategorie: