Neuigkeiten

1. Herren: Fortuna empfängt TV Palmersheim

Am Sonntag (15:45 Uhr) gastiert der TV Palmersheim in der Halle am Südstadion. Die Fortuna will den vierten Sieg in Folge einfahren ...

 

[caption id="attachment_7423" align="alignleft" width="175" caption="."][/caption]

 

S.C. Fortuna Köln – TV Palmersheim

Foto: T. Schmidt

Durch die beiden Erfolgen gegen die DJK Westwacht Weiden und die TSV Bonn rrh. hat die Mannschaft von Stefan Köser und Stephan Schröder Selbstvertrauen getankt. „Schade, dass wir jetzt ein Wochenende spielfrei hatten“, so Stefan Köser, „wir hätten den Schwung gerne direkt mitgenommen.“ Trotz der Pause fordert der Fortuna-Trainer gegen den TV Palmersheim einen Heimsieg von seiner Mannschaft. „Palmersheim hat beide bisherigen Auswärtsspiele verloren; das soll auch so bleiben.“ Dabei hat die Pause auch ihr Gutes und das Trainergespann kann wieder auf die beiden Außenspieler Simon Peters und Tim Laacks, die beide schon in Bonn zum Kader gehörten, aber nicht eingesetzt wurden, zurückgreifen. Für Rechtsaußen Simon Peters, der sehr lange wegen einer Schulterverletzung pausieren musste, wäre es der erste Einsatz seit dem 11.01.2009. „Für Simon freue ich mich sehr, dass er wieder fit ist und endlich wieder Handball spielen kann“, ist Stefan Köser nicht nur über eine weitere Alternative froh. Weiterhin werden die beiden anderen etatmäßigen Rechtsaußen Ben Küster und Darius Röhling fehlen. Außerdem hat Manfred Hoffmann seine Adduktorenverletzung noch nicht vollständig überwunden, so dass sein Einsatz erneut fraglich ist.

Die Leidenszeit hat ein Ende: Simon Peters ist nach fast zwei Jahren wieder fit.

Der Gast aus Palmersheim steht derzeit mit 4:10 Punkten auf dem zehnten Tabellenplatz. Im Vergleich zur letzten Saison hat sich die Mannschaft von Spielertrainer Wolfgang Schmitz kaum verändert. Aktivposten sind neben  Wolfgang Schmitz weiterhin Kreisläufer Dominik Jankowski, der nach sieben Spiel bereits 67 Tore erzielt hat, und Rückraumspieler Alexander Heidebrecht. „Mit einer aggressiven Deckungsleistung und einem besonderen Augenmerk auf den Kreisläufer können wir die Grundlage zu einem Sieg legen“, hat Stefan Köser klare Vorgaben für das Spiel, „im Angriff müssen wir wieder über spielerische Mittel zum Erfolg kommen.“ Damit würden die Südstädter ihre weiße Heimweste behalten und den vierten Sieg in Folge einfahren.

Einsatz fraglich: Manfred Hoffmann

Es fehlen: Christoph Biwersi, Sebastian Ibald, Lutz Jakubowski, Ben Küster, Darius Röhling, Benedikt Schaaf, Matthias Zilkens

Zur >>1. Herren>>

Zur

Kategorie: