Neuigkeiten

1. Herren: Fortuna empfängt Niederpleis

Zum letzten Spiel des Fortuna-Heimspieltags empfängt die Mannschaft von Stefan Köser und Stephan Schröder die HSG Niederpleis/St. Augustin. Der Gast zählt zu den Anwärtern auf den Aufstieg in die Oberliga ...

 

 

S.C. Fortuna Köln – HSG Niederpleis/St. Augustin

Fotos: T. Schmidt

Am Sonntag ab 15:45 Uhr kann die Fortuna Wiedergutmachung für den Auftritt am vergangenen Wochenende leisten. Nach der desolaten Vorstellung beim CVJM Oberwiehl liegt der Fokus von Trainer Stefan Köser auf der Leistung der eigenen Mannschaft: „Wir müssen unser Angriffsspiel wieder stabilisieren und die zuletzt sehr hohe Fehlerquote deutlich reduzieren. Außerdem dürfen wir nicht wieder so viele einfache Tore bekommen.“ Wieder mitwirken kann der letzte Woche verhinderte Thorsten Kratz. Der Einsatz von Benjamin Gülicher, der unter der Woche wegen eines grippalen Infekts nicht trainieren konnte, ist fraglich. „Wir müssen uns am Wochenende erst mal auf uns konzentrieren und unsere Leistung abrufen“, gibt Stefan Köser die Marschroute vor, „und wenn wir an die guten Leistungen aus den Spielen gegen Weiden oder in Bonn anknüpfen können, dann ist die Chance auf zwei Punkte groß.“

Thorsten Kratz steht wieder im Kader der Südstädter.

Mit der HSG Niederpleis/St. Augustin gibt ein Kandidat für den Aufstieg in die Oberliga seine Visitenkarte in der Halle am Südstadion ab. Die Mannschaft von Trainer Keno Knittel hat sich sowohl vor der Saison als auch während der laufenden Spielzeit mit hochkarätigen Spielern verstärkt. „Die HSG hat viele gute Handballer in ihren Reihen“, so Stefan Köser über den Gegner, „gerade deshalb müssen wir mannschaftlich geschlossen und konzentriert agieren.“ Niederpleis steht derzeit auf dem dritten Tabellenplatz (14:4) und hat lediglich am ersten Spieltag in Oberwiehl verloren. Gegen den TVE Bad Münstereifel gab es ein überraschendes Unentschieden. Auch in der letzten Woche gegen die HSG Siebengebirge/ Thomasberg II spielte die HSG remis.

Einsatz fraglich: Benjamin Gülicher

Es fehlen: Christoph Biwersi, Sebastian Ibald, Lutz Jakubowski, Darius Röhling, Benedikt Schaaf, Matthias Zilkens

Zur >>1. Herren>>

Zur

Kategorie: