Neuigkeiten

1. Herren dominiert das Lokalderby gegen MTVD Köln

Zum vierten Spieltag der laufenden Saison stand für die Handballer des SC Fortuna Köln am vergangenen Sonntag das Lokalderby gegen die SG MTVD Köln an. Nachdem beide Teams eine Woche zuvor die erste Niederlage der Saison kassierten, versprach diese Partie umso mehr Brisanz und stellte eine Schlüsselrolle für die Orientierung in der Tabelle in den nächsten Wochen dar.

Das Spiel am Herler Ring vor gut gefüllter Kulisse begann gleich mit hohem Tempo. Anders als in den Spielen bisher kam die Schweissertruppe Süd vor allem in der Abwehr richtig gut ins Spiel. Durch die Kompaktheit in der Defensive und durch cleveres und geduldiges Angriffsspiel, setzte sich die Fortuna gleich in der Anfangsphase auf mehrere Tore ab. Während des ersten Durchgangs kontrollierte die Mannschaft um Trainer Edi Grunwald die Begegnung und war letztendlich selbst dafür verantwortlich, dass es mit nur 12:16 in die Halbzeitpause ging.

Auch in der zweiten Hälfte änderte sich am Gesamtbild nicht viel, denn die Fortunen fanden nach der Pause umgehend den Anschluss an die Leistung aus dem ersten Durchgang. Die ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit versuchte MTVD vergeblich den Ansatzpunkt für eine Aufholjagd zu finden. Doch die Angriffe der Gastgeber endeten regelmäßig in der Fortunaabwehr oder beim überragenden Kölner Torhüter Markus Eickelmann. Dies nutzten die Südstädter auch im Angriff gnadenlos aus und erhöhten die Führung bis zum Schlusspfiff konsequent auf 23:33. "Diese starke Mannschaftsleistung nötigt mir großen Respekt ab, besonders nach den ungünstigen personellen Bedingungen in der Vorbereitungsphase auf das Spiel", zeigte sich Trainer Edi Grunwald sehr zufrieden und hob aus dem guten Team Christian Deckarm und Jens Wessel noch besonders hervor. Bei aller Euphorie nach dem Derby fordert er von seiner Truppe, dass diese Leistung nun im Training und in den weiteren Spielen konstant abgerufen wird.

Dies kann die Fortuna bereits am kommenden Sonntag um 15.45 Uhr in der Halle am Südstadion beim Heimspiel gegen den TV Palmersheim tun, muss dabei allerdings auf Tobias verzichten, der sich in der Partie gegen die SG MTVD Köln einen Bänderriss zugezogen hatte.

Fortuna Köln: Markus Eickelmann, Manfred Hoffmann, Christoph Haberl (1), Christian Deckarm (8), Benjamin Pastel (5/4), Eric Tiziani (4), Thorsten Kratz (3), Arne Schlausch (1), Jens Wessel (4), Jens Wiggers (5), Tobias Spinner (1), Stefan Dickopf (1), Christoph Biwersi, Sebastian Ibald.

Kategorie: