Neuigkeiten

1. Herren: Aufwärtstrend soll fortgesetzt werden

Zu später Stunde am Sonntagabend tritt die Schweißer Truppe Süd bei der SG Ollheim-Straßfeld an und will die positive Entwicklung der letzten Wochen fortsetzen. Dabei steht zur Beruhigung von Coach Björn Kolbe fast der ganze Kader zur Verfügung. Lediglich auf die Dienste von Mittelmann Niko Nowak scheinen die Schweißer verzichten zu müssen, da er an einer Knöchelverletzung laboriert.

Die SG Ollheim-Straßfeld hat zur Zeit alles andere als eine zufriedenstellende Saisonbilanz aufzuweisen, rangiert man mit 3:11 Punkten nur auf Rang 12 und somit im Tabellenkeller der Verbandsliga Mittelrhein. Gerade das macht die Aufgabe für die Südstädter aber sicher nicht gerade einfacher. Der ohnehin unangenehm zu spielende Gastgeber verfügt zudem über eine gute linke Angriffsseite um Kallweit und Felten. Wer im Abstiegskampf steckt kämpft gerade vor heimischer Kulisse meist mit harten Bandagen und versucht über den Kampfgeist die nötigen Punkte einzufahren. Dem gilt es entschlossen entgegenzutreten, um den eingeschlagenen Weg der Fortunen weiter in die richtige Richtung zu gehen. Dafür ist es aber extrem wichtig, wie in den letzten beiden Spielen, den Grundstein des Erfolges in einer konzentrierten und engagierten Abwehrarbeit zu legen, um die 1. und 2. Welle anzutreiben. Im gebundenen Angriff wurde während der Trainingswoche das Hauptaugenmerk auf einfache Auslösehandlungen gelegt, die mit der nötigen Beweglichkeit zu klaren Chancen führen soll.

Mit der richtigen Einstellung ist es durchaus realistisch zwei weitere Punkte auf der Habenseite zu verbuchen, sodass der angedeutete Aufwärtstrend auch vor den Toren Euskirchens fortgeführt werden soll.

Kategorie: