Neuigkeiten

1. Herren: Auftaktsieg gegen Siebengebirge

Der 33:26-Erfolg in der zweiten Halbzeit klargemacht

Die Fortuna gewann am Samstagabend gegen die Zweitvertretung der HSG Siebengebirge/Thomasberg mit 33:26 (15:13)

Zum Auftakt der neuen Saison feierten die Südstädter einen am Ende deutlichen 33:26 (15:13)-Erfolg über die HSG Siebengebirge/Thomasberg II in einem guten und ansehnlichen Verbandsligaspiel. Entsprechend war Trainer Stefan Köser am Ende auch zufrieden mit seiner Mannschaft. „Es war zwar noch nicht alles so, wie ich mir das vorstelle, aber wir haben uns in der zweiten Halbzeit gesteigert und dann auch verdient gewonnen, auch wenn der Sieg am Ende drei bis vier Tore zu hoch ausgefallen ist.“

Die Fortunen erwischten einen guten Start in das Spiel und führten schnell mit zwei Toren. In der Folgezeit hatten die Südstädter dann aber einiges Wurfpech und die HSG fand immer wieder Lücken im neu sortierten Abwehrverband der Kölner. So konnten die Gäste kurz vor der Pause zum 12:12 ausgleichen. Nach der Pause gelang den Fortunen ein 8:2-Lauf der das Spiel letztendlich entschied, da die HSG nicht mehr näher als auf drei Tore herankam.

„In der zweiten Halbzeit haben wir wesentlich besser gedeckt und im Angriff auch einige schöne Konzepte gezeigt“, so Stefan Köser nach dem Spiel, „Das war ein gelungener Start in die Saison, darauf können wir weiterhin aufbauen.“ Ein Sonderlob erhielt noch das Schiedsrichtergespann Burgard/Moss, die das teilweise hitzige Geschehen durchgehend im Griff hatten.

S.C. Fortuna Köln: Manfred Hoffmann, Benjamin Scheuer (bei einem Siebenmeter) – Thorsten Kratz (7/6), Lutz Jakubowski (6), Christian Deckarm (5), Björn Kolbe (4), Ben Küster (3), Stephan Schröder (2), Oliver Kupczyk (2), Benjamin Gülicher (2), Darius Röhling (1), Nico Nowak (1), Sebastian Knopp

Spielfilm: 3:1, 6:4, 9:6, 11:9, 12:12, 15:13 (HZ), 19:15, 23:16, 25:21, 28:23, 30:26, 33:26

Kategorie: