Neuigkeiten

1. Damen: Wiedergutmachung in Kleenheim

Nach dem Heimdebakel gegen den ASC Dortmund fährt die 1. Damen der SC Fortuna Köln am Sonntag um 17 Uhr in das 160 km entfernte Oberkleen und die klare Marschroute lautet dort gegen die HSG Kleenheim: Wiedergutmachung! Das komplette Team, inklusive Trainer und Betreuer, ist sich einig, dass nach dem letzten Spiel unbedingt eine deutlich bessere Leistung auf dem Feld notwendig ist, um in Kleenheim nicht unterzugehen, sondern mitzuhalten und den Gegner eventuell sogar ärgern zu können.

Text: Mary Grimberg, Fotos: T. Schmidt

Nun endgültig abgehakt werden soll das letzte Spiel und nach dem freien Wochenende sollen die Köpfe der Spielerinnen wieder frei sein, um sich auf einen neuen, stärker einzuschätzenden Gegner einzustellen. Das verlängerte und spielfreie Wochenende nutzte Trainer Jannusch Frontzek, um seinen Spielerinnen ein paar freie Tage zu geben. Doch in der Woche vor dem nächsten Auswärtsspiel wurde wieder fleißig trainiert. Gleich 4 Mal mussten große Teile der Mannschaft ran um alles dafür zu tun, die gegen Dortmund verlorenen zwei Punkte gegen Kleenheim wieder einzusammeln. Zusätzlich wurde seit dem letzten Spiel auch vermehrt mit Videoanalysen gearbeitet. Diese nutzte das Trainerteam, um seinen Spielerinnen zu zeigen, wo es Abstimmungsprobleme in der Abwehr gibt, welche Zusammenspiele im Angriff verbessert werden können, aber auch um den nächsten Gegner, die HSG Kleenheim, zu analysieren und sich auf diesen einzustellen.

 

Wird den Südstadtkanonen gegen Kleenheim fehlen: Jana Vennegerts.

Die Mannschaft ist für unsere Südstadtkanonen kein unbekannter Gegner. Bereits in der ersten Drittliga-Saison 2013 / 2014 spielten die SC Fortuna Köln zweimal gegen Kleenheim und verlor beide Spiele. Zu Hause musste man sich in der Hinrunde mit 6 Toren dem Gegner geschlagen geben, Auswärts war es sogar etwas knapper mit 4 Toren Unterschied.

Der Gegner aus Kleenheim, der die letzte Drittliga Saison mit einem positiven Punkteverhältnis von 32:20 Toren und dem 6. Tabellenplatz abschloss, gestaltet die bisherige Saison mit 4:4 Punkten relativ ausgeglichen und steht aktuell auf dem 6. Tabellenplatz. Nach zwei Heimsiegen gegen beide Dortmunder Mannschaften schwächelte jedoch auch die Mannschaft um Trainer Cojocar und verlor im Auswärtsspiel gegen die HSG Gedern / Nidda, in einem Spiel, in dem sie klarer Favorit waren, überraschend mit 23:21. Nach eigenen Aussagen war das gesamte Team „selten so enttäuscht“ und wird deshalb im Spiel gegen unsere 1. Damen keine Motivationsprobleme haben.

 

Trainer Jannusch Frontzek fordert eine deutlich bessere Leistung von seinen Spielerinnen.

Dass die Kleenheimer Damen diese Saison gegen Kölner Mannschaften vorerst keine Punkte holen (sie verloren das erste Spiel gegen den 1. FC Köln auswärts knapp), dafür wollen unsere Mädels am kommenden Sonntag allerdings sorgen und die schlechte Leistung aus dem letzten Heimspiel wieder gut machen.

¡Viva Fortuna!

Zur >>1. Damen>>

Kategorie: