Neuigkeiten

1. Damen: Wichtiger Sieg gegen Bayer Leverkusen

Die erste Damenmannschaft des S.C. Fortuna Köln setzte sich am Samstag mit 30:23 (10:8) gegen den TSV Bayer Leverkusen II durch. Das Spiel beider Mannschaften war auf Augenhöhe und bis zum 19:18 zehn Minuten vor Schluss war der Ausgang ungewiss. Mit einer sensationellen Schlussphase verdienten sich die Kölnerinnen dann aber den Sieg und die damit einhergehenden Punkte.

Siegeswille wird belohnt

Fotos: T. Schmidt

Gleich zu Beginn merkte man den Gastgeberinnen an, wie ernst sie diese Partie nehmen sollten. Im Vergleich zur Vorwoche war die Körpersprache der Südstädterinnen eine ganz andere und dies zeigte sich sogleich auf der Anzeigetafel. Die Abwehr präsentierte sich sehr kompakt und während Janett Stein, Lena Hambach und Steffi Herschbach vorne verwandelten, ließen sie hinten keinen einzigen Gegentreffer zu, bis es 4:0 (7.) aus Sicht der Kölnerinnen stand. Dann aber wurde Leverkusen warm und glich binnen weniger Minuten auf 5:5 (13.) aus. Über die bereits im Vorfeld gefürchteten Gegenstöße gelang den Gästen dann ihrerseits die 5:7-Führung (21.), ehe Zydre Zimmermann an den Ball kam und im Alleingang die Egalität wiederherstellte. In schönem Zusammenspiel setzten sich Claudia Behrens und Janett Stein darauf hin gegen die Leverkusener Abwehr durch und es gelang sogar in Unterzahl, das 9:7 (25.) zu erzielen. Janett Stein konnte noch einmal am Kreis überzeugen und auf 10:7 (30.) erhöhen, bevor Bayer kurz vor dem Pausenpfiff dann doch noch zum 10:8-Halbzeitstand aufschloss.

 

Janett Stein war ganze sechs Mal vom Kreis erfolgreich.

In der Pause lobte Trainer Jannusch Frontzek die Verbundarbeit seiner Mannschaft, mahnte gleichzeitig aber die Konzentration weiterhin hochzuhalten. Nach Wiederanpfiff beherzigten dies die Behrens-Schwestern am besten und Svenja und Claudia trafen zum erneuten 4-Tore-Vorsprung beim 12:8 (34.). In dauerhafter Unterzahl musste sich die Fortuna daraufhin nach Kräften bemühen, die Abwehr stabil zu halten, doch die Leverkusenerinnen fanden ihre Lücken und arbeiteten sich stetig zum 13:12 (42.) heran.

 

Nicht nur in der Abwehr wichtig, auch am 7-m-Punkt zuverlässig: Male Stüssel.

Male Stüssel, die sich souverän am 7-m-Punkt zeigte, erhöhte wieder auf 15:12 (43.), doch technische Fehler brachten die Gäste immer wieder in Ballbesitz und resultierten im 15:15-Ausgleich (45.). Die nächsten Minuten waren ein offener Schlagabtausch und bis zum 19:18 in der 51. Minute schenkten sich beide Teams nichts. Dann allerdings drehte Fortuna richtig auf und die eingewechselten Spielerinnen Hanna Spence und Anna Kochs trafen zum 22:18 (53.) und zwangen die gegnerische Trainerin zum Nehmen der Auszeit. Doch hier richtete der Fortuna-Coach die belebenderen Worte an sein Team, denn Male Stüssel und Janett Stein erhöhten munter zum vorentscheidenden 26:20 (56.), als dann auch Bayer die erste Zeitstrafe kassierte. Mit einer offenen Manndeckung auf Leverkusener Seite waren dann die Tore für Lena Hambach geöffnet und mit läuferischem Einsatz und cleverem Zusammenspiel trafen die Fortuninnen immer wieder den Kasten zum 29:22 (59.). Befreit netzte Claudia Behrens mit dem Schlusspfiff zum 30:23 ein und die Mannschaft freute sich über eine tolle Schlussphase mit siegreichem Ende in diesem spannenden und wichtigen Spiel.

 

[caption id="attachment_14489" align="aligncenter" width="433" caption="Fröhliche Gesichter nach dem Spiel."][/caption]

Weitere Bilder dazu gibt es auf der Seite unseres Haus- und Hoffotografen Thomas Schmidt.

Für Fortuna trafen und spielten: Anna Ellereit (11/2 Paraden) – Zydre Zimmermann (7/1), Janett Stein (6), Claudia Behrens (5), Male Stüssel (4/4), Hanna Spence (3), Lena Hambach (2), Svenja Behrens (1), Steffi Herschbach (1), Anna Kochs (1), Annika Jesionek, Carmen Wolf, Nicole Hingst (n.e.), Ines Sistig (n.e.).

¡Viva Fortuna!

Zur >>1. Damen>>

Kategorie: