Neuigkeiten

1. Damen: ..und weil Fortuna immer widder opsteiht! - Am Sonntag bleiben die Punkte in Köln!

Am Sonntag, 26. Oktober 2014, empfangen die Südstadtkanonen um 15 Uhr Ihren nächsten Gegner in der Hölle Süd: Zu Gast ist der BV Borussia Dortmund II, ein Gegner, der in der letzten Saison an einer starken Kölner Mannschaft scheiterte und somit die Punkte verdienterweise in der Domstadt zurücklassen musste. Kann die Fortuna die Leistung aus der letzten Rückrunde wiederholen und gegen die Schwarzgelben zwei Punkte einfahren?

Text: Mareen Milse, Fotos: T. Schmidt

Ein Kampf auf Augenhöhe erwartet die Fans am kommenden Sonntag in der Halle am Südstadion. Der BVB (aktuell Platz 9) ist mit einem Unentschieden im Stadtderby gegen Aufsteiger ASC 09 Dortmund in die Saison gestartet und hatte bislang bis auf den Sieg gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen ausschließlich Niederlagen zu verzeichnen – bis sie gestern in einem hart umkämpften Spiel ihren zweiten Heimsieg in Folge gegen Bayer Leverkusen II einfahren konnten.

 

Ob auf der Platte, Bank oder Tribüne. Die Fortuna will am Sonntag wieder jubeln können.

Fortuna, die durch einen Auswärtssieg gegen PSV Recklinghausen und ein Unentschieden gegen TSG Eddersheim 3 Punkte auf Ihrem Konto zu verzeichnen hat, könnte am Wochenende erneut mit dem BVB gleichziehen. Es liegt in der Hand der Südstadtkanonen, den Dortmundern ihre bislang positive Bilanz der englischen Woche zu vermiesen. Laut Trainer Jannusch Frontzek eine machbare Aufgabe: „Im Vergleich zum Spiel gegen Kleenheim haben wir uns dieses Wochenende gegen Nidda trotz Niederlage besser verkauft. Wenn wir an diese Leistung anknüpfen, gut trainieren und am Sonntag noch einen drauflegen, werden wir gegen Dortmund gewinnen“.

 

ÜHN DÖH TROA , FORTUNA!

Durch die Niederlage am vergangenen Samstag rutschte die SC Fortuna Köln erstmals in dieser Saison auf einen Abstiegsplatz – ein Platz, den es so schnell wie möglich wieder zu verlassen gilt, eine Aufgabe, die nur mit Wille und viel Herz zu bewältigen ist.

 

Melli Kossmann traf im Rückspiel der letzten Saison und verhalf somit zum 29.:21 Sieg gegen die Borussia.

Mit der Unterstützung der lautesten und treusten Fans, die bislang für ihre wunden Trommlerhände und heiseren Stimmen noch nicht mit einem Heimsieg belohnt werden konnten, wird die Mannschaft am Sonntag brennen und zeigen, dass sie Leidenschaft und Kampfesgeist besitzt und das Siegen vor heimischem Publikum nicht verlernt hat.

Also, nicht verpassen! Sonntag, 15 Uhr: Südstadtkanonen gegen BVB Dortmund II.

Auf geht’s FORTUNA, kämpfen und siegen!

¡Viva Fortuna!

Zur >>1. Damen>>

Kategorie: