Neuigkeiten

1. Damen: Überzeugender Start-Ziel-Sieg

Die Südstadtkanonen schaffen beim verdienten 32:28 (14:12) Sieg im Heimspiel gegen das luxemburgische Team aus Bascharage den Sprung auf den zehnten Tabellenplatz und überzeugen mit einer konstanten und geschlossenen Mannschaftsleistung.

Text: Anna Ellereit, Fotos: Benjamin Horn, Thomas Schmidt

 

Beide Mannschaften gingen mit dem Rückenwind eines Sieges am vorherigen Wochenende in die Partie. Fortuna war von Beginn an die wachere und diszipliniertere Mannschaft und ging nach drei Minuten durch den Treffer von Anna Kochs bereits mit 3:0 in Führung. Bascharage scheiterte gerade zu Beginn an der kompakten Abwehr der Gastgeberinnen um Lina Klinnert und Julia Schumacher sowie an der starken Anke Balmert im Tor.

 

Ines Sistig war die Matchwinnerin.

 

Spielmacherin Melanie Kossmann erhöhte auf 8:5 nach einer knappen Viertelstunde, bald wechselte Lina Klinnert vom Kreis auf die ihr angestammte Mittelposition und traf ihrerseits zum 12:8. Kurz vor der Pause drohte bei der Fortuna, die bis dahin das klar bessere Team defensiv wie offensiv war, die Konzentration nachzulassen. Nach einigen vergebenen Chancen der Kölnerinnen verkürzten die „Roten Löwen“ auf 13:12. Doch Fortuna zeigte erstmals diese Saison Konstanz und erhöhte kurz vor Pausenpfiff durch die überragende Goalgetterin Julia Schumacher zum 14:12 Halbzeitstand.

Im zweiten Durchgang hielt Fortuna den Druck aus dem Rückraum aufrecht und kam, noch häufiger als in Halbzeit eins, zu schönen Toren über freigespielte Außen. Vor allem Ines Sistig auf der linken Seite ließ die Gäste durch ihre Treffsicherheit verzweifeln und verteidigte so die Fortunaführung: Sistig traf unter anderem zum 19:15, 25:21 und 29:24.

 

Lina Klinnert machte eine gute Partie.

Ein gelungenes Debut feierte Neuzugang Andrea Bonk auf der rechten Rückraumposition. Auch sie konnte sich durch zwei schöne Fernwürfe in die Torschützenliste eintragen. Bascharage wurde den Damen aus der Südstadt, auch aufgrund ihrer vergeben Siebenmeter-Strafwürfe nie wirklich gefährlich und so feierte Fortuna einen verdienten Start-Ziel-Sieg. Durch die zwei Punkte und die bessere Tordifferenz klettert Fortuna in der Tabelle an „Roude Leiw“ und Dortmund vorbei und verlässt wieder die Abstiegsränge.

¡Viva Fortuna!

Für Fortuna spielten und trafen:

Anke Balmert, Anna Ellereit (beide Tor), Julia Schumacher (8/2), Ines Sistig (6), Anna Kochs (3), Jasmin Weise (3), Lina Klinnert (3), Zydre Zimmermann (2/1), Melanie Kossmann (2), Andrea Bonk (2), Stefanie Herschbach (1), Mareen Milse (1), Kerstin Jordens (1), Maria Grimberg

Zur >>1. Damen>>

Kategorie: