Neuigkeiten

1 Damen: Siegesserie in der Halle Süd hält an

Nach der deutlichen Niederlage in der letzten Woche gegen den HSV Frechen war für die Fortuninnen Wiedergutmachung angesagt. Gegen den TuS Königsdorf galt es vor heimischer Kulisse wieder zur alten Stärke zurückzufinden und die Heimserie weiter auszubauen.

 

 

Text: Jana Vennegerts, Fotos: T. Schmidt

Verzichten mussten die Südstadtkanonen aus persönlichen Gründen auf Abwehrchefin Fabienne Frick. Das Spiel begann sehr ausgeglichen mit wenig Toren auf beiden Seiten. So stand es nach 13 Spielminuten erst drei zu drei unentschieden. Dann zeigten die Gäste ihre Stärken in ihrem Tempospiel und brachten die Fortuninnen erstmals zu einem zwei Tore Rückstand. Doch das ließen die Gastgeberinnen nicht mit sich machen und wurden immer stärker. Im Angriff war es vor allem Hannah Haase, die nach Belieben traf und hinten nagelte Julie Bärthel das Tor bombenstark zu. Bis zur Halbzeit legten die Hausherrinnen einen 7:0 Lauf hin und gingen mit einem Spielstand von 13:7 in die Halbzeitpause. Anstatt diese deutliche Führung sofort wieder auszubauen, startete Fortuna mit einer Schwächephase in die zweite Halbzeit. Sie spielten nicht mehr so konzentriert und ließen die Königsdorfer Damen sogar wieder bis auf ein Tor heran kommen. Die folgende Auszeit von Trainer David von Essen zeigte aber Wirkung und die Südstadtkanonen zogen von 15:14 wieder auf 20:16 davon.

 

Auf Jana Vennegerts war wieder einmal Verlass.

Auch hier war es vor allem wieder Torfrau Julie Bärthel, die der Mannschaft den Rücken stärkte und die gegnerischen Schützen zur Verzweiflung brachte. Im Angriff lief es wieder besser und auch Neuzugang Clara Meier zu Wicken konnte in ihrem ersten Spiel im Fortunatrikot bereits ihren ersten Treffer vermelden. Die Südstadtkanonen ließen sich vom kurzen Aufbäumen der Gegnerinnen jedoch nur wenig beeindrucken und bauten ihre Führung letztlich wieder auf sieben Tore aus.

 

 

 

 

 

 

 

Tine Fiedler zeigte sowohl in der 1.Halbzeit am Kreis und später auf Rechtsaußen eine bärenstarke Leistung.

So stand nach der Schlusssirene ein verdienter 27:20 Sieg auf der Anzeigetafel. Somit bleiben die Südstadtkanonen in der Halle Süd weiter ungeschlagen.Nun haben die Mädels erst einmal zwei Wochen Spielpause, bis es am 28. November zum Auswärtsderby nach Bonn geht.

Tore Fortuna:

Bärthel, Geselle; Vennegerts (6), Haase (6), Riedel (5), Sistig (3), Fiedler (2), Denkewitz (2), Lambertz (1), Steinheuer (1), Meier zu Wicken (1), Kellermann, Kloppenburg

-V!VA FORTUNA-

Kategorie: