Neuigkeiten

1. Damen: Sieg nach packendem Spiel

Die 1. Damen der Fortuna gewann das Auswärtsspiel bei TSV Bayer Leverkusen am Sonntag verdient mit 27:36 (18:20). Die mitgereisten Fans sahen ein spannendes, weil tempo- und torreiches Handballspiel, in dem beide Mannschaften ihre Stärken unter Beweis stellen konnten. Dass am Ende die Kölnerinnen den Sieg davon trugen, lag an der stärkeren Mannschaftsleistung aus der Claudia Behrens mit zehn Feldtoren herausragte.

Geschlossene Mannschaftsleistung der Fortuna

Text: A. Ellereit; Fotos: T. Schmidt

Die Fortuninnen erwischten den besseren Start und gingen nach sechs Minuten mit 3:6 in Führung. Diese konnte noch auf 9:14 in der 17. Minute ausgebaut werden. Vor allem in der Anfangsphase bekamen die Gastgeber die Rückraummitte Claudia Behrens, die einen glänzenden Tag erwischte, nicht in den Griff und ihr gelangen schöne Treffer aus dem Rückraum wie auch durch eins gegen eins Aktionen – allein in den ersten acht Minuten der Partie traf sie fünf Mal.

 

In der Folge leistete man sich aber zu viele Ballverluste, die von den hellwachen und schnellen Leverkusenerinnen sofort über Gegenstöße oder die gut gespielte zweite Welle in Tore verwandelt werden konnten. So verkürzten sie den Abstand, konnten aber nicht vollends aufschließen, da die Gäste aus Köln sich von ihren eigenen Fehlern und einigen Missverständnissen in der Abwehr nie den Mut zum Torwurf nehmen ließen. In dieser Phase zeichnete sich schon ab, dass es ein torreiches Spiel werden würde, in dem ein drei Tore Vorsprung schnell aufgeholt werden könnte. Die Marschrute für beide Teams lautete also weiterhin „volle Kraft voraus“. Zur Halbzeit hielt die Abwehr der Fortuna, in der sich vor allem Stefanie Herschbach hervortat, die 18:20 Führung fest.

Das Trainerteam Lüttgens / Finkelmann schärfte ihrer Mannschaft in der Pause nochmals ein, das Rückzugsverhalten zu verbessern und im Angriff einen Blick für die besser postierte Mitspielerin zu wahren. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte leistete man sich aber viele Fehlpässe und –würfe und plötzlich stand es nach einem 7-Meter-Treffer 21:21 (34. Minute). Dies sollte aber für die nächsten zwölf Minuten der letzte Treffer für Leverkusen gewesen sein. In dieser Phase lief es dann plötzlich bei den Damen aus der Südstadt richtig gut. Schöne Spielzüge im Angriff sowie eine treffsichere 7-Meter-Schützin Lena Hambach führten zur verdienten 21:27 Führung (47.). Nun verließ Leverkusen der Glaube an den Sieg und die Fortuna spielte mit viel Spaß und weiterhin hohem Tempo weiter bis zum Endstand von 27:36.

 

[caption id="attachment_6893" align="aligncenter" width="499" caption="Hannah Klemme zeigte eine starke Leistung am Kreis."][/caption]

Die junge Mannschaft aus Leverkusen hatte tapfer gekämpft und wird für jedes Team aus der Oberliga ein schwerer Gegner, da sie passsicher und schnell ist und schöne Angriffskonzepte spielen kann. Fortuna freut sich über zwei Punkte und ein gelungenes Spiel, in dem die Mannschaft ihr Potential und ihren breiten Kader auf hohem Niveau demonstrieren konnte.

Für die Fortuna trafen und spielten: Anna Ellereit (18/2 Paraden) – Claudia Behrens (10 Tore), Lena Hambach (6/4), Steffi Herschbach (4), Svenja Behrens (4), Hannah Klemme (3), Karina Schiks (3), Anna Kochs (3), Annika Jesionek (2), Carmen Wolf (1), Janett Stein, Wiebke Janßen, Nicole Hingst (n.e.), Lena Hahn (n.e.)

Spielfilm: 0:1, 3:3, 3:6, 5:10, 9:14, 13:15, 16:20, 18:20, (HZ) 21:21, 21:27, 23:33, 27:36

Zur >>1. Damen>>

Kategorie: