Neuigkeiten

1. Damen: Pflicht erfüllt, jetzt kommt die Kür

Nach dem berauschenden und so wichtigen Sieg im Nachbarland Luxemburg können die Fortuna Damen und ihre Fans erst einmal beruhigt durchatmen. Doch Trainer Jannusch Frontzek ermahnte jeden vor zu viel Sicherheit: „Wir haben das Pflichtprogramm erfüllt, aber das ist noch nicht der sichere Klassenerhalt“.

Text: Jasmin Weise, Fotos: T. Schmidt

Durch den Sieg im direkten Duell gegen den Tabellennachbarn Bascharage konnte der 2 Punkte-Abstand zur Abstiegszone gewahrt werden. Trotzdem wäre es wichtig auch in den letzten 5 Spielen den ein oder anderen Punkt zu erobern. Der knappe Sieg von HSG Gedern Nidda über die Germania Fritzlar am letzten Wochenende zeigt, dass in dieser Liga noch so einige Überraschungen möglich sind, und auch unser Damen-Team hat schon so einige Überraschungen verpasst und greifbare Punkte liegen gelassen.

 

Führt das Team am Samstag an: Zydre Zimmermann.

Am kommenden Samstag kommt es um 19:30 Uhr zum Duell gegen den derzeitigen Spitzenreiter TV Beyeröhde. Dieses Team hat in der Rückrunde bisher keine Punkte abgegeben und schwebt förmlich an die Tabellenspitze. Auch wenn es auf dem Papier ziemlich eindeutig scheint und die Südstadtkanonen auch noch auf Toptorschützin Julia Schumacher verzichten müssen, wird sich die Mannschaft optimal vorbereiten, um eine Klatsche wie die im Hinspiel (35:22) in jedem Fall zu verhindern.

 

Trainer Frontzek mit seiner neuen Abwehrchefin Male Stüssel.

 

Natürlich sind die Südstadtkanonen dabei auf ihre lautstarken Fans auf den Rängen der Südhalle angewiesen, vor denen sie sich auch gegen den Tabellenführer keine Blöße geben werden.

Samstag, 19:30 Uhr, Fortuna-Time in der Südhalle!

¡Viva Fortuna!

Zur >>1. Damen>>

Kategorie: