Neuigkeiten

1. Damen: Intensives Spitzenspiel mit siegreichem Ende

In einer leidenschaftlich geführten und körperbetonten Begegnung konnte sich die 1. Damenmannschaft der Fortuna gegen den Spitzenreiter TV Strombach durchsetzen. Die Führung wechselte ständig, sodass die Partie zwischen den Teams auf Augenhöhe bis zum Ende an Spannung kaum zu überbieten war, bevor nach 60 Minuten ein umjubelter 26:28-Sieg (12:14) für die Gäste heraussprang.

 

Fortuna kämpft, kämpft, kämpft und siegt

Text: W. Janßen, Fotos: T. Schmidt

Wer am es am vergangenen Samstag wagte, sich durch das dichte Schneetreiben in die Gerhard-Kienbaum-Halle in Gummersbach zu kämpfen, sollte für seine Mühen mit einem packenden Spiel belohnt werden.

Der TV Strombach erwischte den besseren Start und legte mit 2:0 vor, bevor Claudia Behrens, Anna Kochs sowie Lena Hambach den Spielstand zum 2:4 (10.) drehen konnten. Bereits hier waren alle gelben Karten aufgebraucht und es war deutlich, dass sich an diesem Abend keines der beiden Teams etwas schenken würde. Auf beiden Seiten agierten die Spielerinnen mit ungeheurem Zug zum Tor, sodass die Treffer vornehmlich durch Eins-gegen-eins-Aktionen und Strafwürfe erzielt wurden. Über 7:7 (16.) und 9:9 (19.) lieferten sich die Beteiligten einen Schlagabtausch, bei dem Strombach und Fortuna den dominierenden Part abwechselnd an sich zu reißen versuchten. Neuzugang Hanna Spence gelang es dann in der 24. Minute mit dem 10:13 den ersten Drei-Tore-Vorsprung für Fortuna herauszuwerfen. Nach dem 11:14 (25.) durch Karina Schiks merkte man den Fortuninnen jedoch ihre Nervosität an und einige Ballverluste und Fehlwürfe schlichen sich in das attraktive Spiel. Doch auch der Gegner stand als Tabellenführer unter Druck und vermochte bis zum Pausenpfiff nur noch einmal einzunetzen, sodass Fortuna die 12:14-Führung in die 2. Halbzeit retten konnte.

Karina Schiks war mit 5 Treffern sowohl vom Punkt als auch aus dem Spiel heraus eine wichtige Akteurin.

In Durchgang zwei konnte Steffi Herschbach durch ihren schönen Treffer zum 12:15 (32.) zwar noch einmal den Vorsprung vergrößern, eine Zeitstrafe gab den Strombacherinnen jedoch die Gelegenheit wieder zum 14:15 (34.) aufzuschließen. Durch zwei weitere Hinausstellungen, die die Folge von glücklosen Versuchen waren, die starken Spielerinnen von Anja Kuba unter Kontrolle zu bringen, kam die Fortuna jedoch völlig aus dem Tritt und in doppelter Unterzahl mussten die Damen um Thomas Lüttgens und Katja Finkelmann hinnehmen, wie Strombach aufdrehte. Innerhalb von fünf Minuten münzten die TVS-Damen ihren Rückstand in eine 20:16-Führung (40.) um und es sah danach aus, als würde das gefürchtete Strombacher Tempospiel den Fortuninnen das Genick brechen.

Anna Ellereit zeigte mal wieder eine starke Leistung im Tor der Fortuna.

Nach dem 21:17 (43.) war eine doppelte Zeitstrafe gegen den TVS für die Fortuna-Damen jedoch der richtige Katalysator und Claudia Behrens legte als erste den Hebel wieder um und läutete eine Aufholjagd ein. Gestützt auf tolle Paraden von Anna Ellereit und eine sichere Abwehr gelang Karina Schiks der 21:21-Ausgleich (47), bevor Steffi Herschbach sogar wieder die 2-Tore-Führung zum 21:23 (48.) herstellte. Drei stark verwandelte Siebenmeter hintereinander brachten die Strombacherinnen jedoch wieder heran und beim 24:24 (51.) und 25:25 (53.) war die umkämpfte Partie wieder völlig offen. In Überzahl warf Carmen Wolf den Treffer zum 25:27 (56.), bevor der TVS mit einer offenen Manndeckung den Druck noch einmal erhöhte. Strombachs Wurfpech in den Schlussminuten und ein wichtiger gehaltender Tempogegenstoß von Anna Ellereit besiegelten den glücklichen 26:28-Sieg in dieser Spitzenbegegnung, bei der letztlich die mannschaftliche Geschlossenheit der Schlüssel zum Erfolg war.

Für Fortuna trafen und spielten: Anna Ellereit (19/1 Paraden), Jana Born (0, für einen 7m) – Claudia Behrens (5), Karina Schiks (5/3), Steffi Herschbach (4), Anna Kochs (4), Nicole Hingst (3), Hanna Spence (3), Lena Hambach (3/3), Carmen Wolf (1), Wiebke Janßen, Annika Jesionek, Janett Stein, Katharina Stahl (n.e.).

¡Viva Fortuna!

Zur >>1. Damen>>

Zur

Kategorie: