Neuigkeiten

1. Damen: Fortuna mit souveränem Auftaktsieg

Im ersten Spiel der Saison schlugen die 1. Damen des S.C. Fortuna Köln souverän und auch in der Höhe verdient die HSG Siebengebirge mit 13:32 (5:13). Die Kölnerinnen zeigten sich von Beginn an kampfstark und einsatzfreudig und dominierten das Match.

 

Alle Neuzugänge fügten sich toll in eine geschlossene Mannschaftsleistung ein!

Text: Anna Ellereit, Fotos: T. Schmidt

Da Fortuna gerade in der vergangenen Saison auswärts meist schlecht aussah, hatten sich die Südstädterinnen vorgenommen, gleich im ersten Spiel zu zeigen, wie intensiv in der langen Vorbereitung gearbeitet worden war, um alte Fehler abzustellen. Die Kölnerinnen traten mit vollem 14er Kader an, verletzungsbedingt fehlte Mittelspielerin Male Stüssel, auf die das Team leider auch noch die nächsten Wochen verzichten muss.

Fortuna war von Beginn an sofort im Spiel und ging nach fünf Minuten durch einen schönen Gegenstoß von Zydre Zimmermann mit 4:0 in Führung. Die aggressive 6:0-Deckung mit Neuzugang Lina Klinnert und Kreisläuferin Janett Stein im Mittelblock zwang die Gastgeberinnen immer wieder zu Ballverlusten oder Würfen von den Außenpositionen.

 

Mareen Milse zeigte ein überzeugendes Debüt.

 

Trotz eines zwischenzeitlichen Team-Timeouts der HSG konnte Köln den Vorsprung auf 8:1 ausbauen – wieder erzielt durch die an diesem Tag überragende Zydre Zimmermann. Nach dem Kölner Powerplay der ersten Viertelstunde erarbeitete sich Siebengebirge nun auch ein paar Tore und gestaltete die Zeit zum Pausenpfiff etwas ausgeglichener. Svenja Behrens setzte vor den Augen zahlreicher mitgereister Fortuna-Fans den Schlusspunkt zum 5:13. Die HSG hätte noch verkürzen können, scheiterte aber in den letzten Minuten vor der Pause noch mit 2 Siebenmeterwürfen an der Kölner Torfrau Anna Ellereit.

 

Die Routinierte Zydre Zimmermann erwischte einen Sahnetag.

 

In der zweiten Hälfte zeigte Fortuna sich unnötig nervös und ungeordnet in der mittlerweile auf 5:1-Deckung umgestellten Abwehr. Die Gastgeberinnen kamen nun zu einfachen Toren, da Fortuna im Angriff aber weiter souverän traf, konnte Siebengebirge den Rückstand nur knapp auf 11:17 verkürzen. Damit hatten sie allerdings in den ersten sieben Minuten der zweiten Hälfte schon mehr Tore geworfen als im gesamten ersten Durchgang – Grund genug für Fortuna-Trainer Jannusch Frontzek seine Auszeit zu nehmen. Lena Nagel stellte mit dem 11:19 die acht-Tore-Führung wieder her und Köln kehrte zurück zur robusten 6:0-Abwehr. Nun war das Spiel faktisch für die HSG gelaufen. Die Spielerinnen wurden zusehends ratloser. Das 13:24 war schon zirka eine Viertelstunde vor Schluss der letzte Gegentreffer der Fortuninnen. Das Kölner Tor hütete mittlerweile Neuzugang Anke Balmert, die alle folgenden Versuche der Gastgeberinnen toll parierte. So kam Fortuna noch zu zahlreichen Kontertoren: Jasmin Weise erhöhte auf 13:27 und 13:30. Den Schlusstreffer zum 13:32 Endstand markierte natürlich wieder Zydre Zimmermann.

Glücklich über den gelungenen Saisonstart und eine tolle Mannschaftsleistung geht Fortuna in die nächste Trainingswoche und bereitet sich auf den nächsten Gegner, Aufsteiger TuS Königsdorf, vor. Die Mannschaft bedankt sich für die Unterstützung von der Tribüne und freut sich auf das erste Heimspiel am kommenden Sonntag.

¡Viva Fortuna!

Für Fortuna spielten und trafen:

Anna Ellereit (11/3 Paraden), Anke Balmert (5/1 Paraden), Zydre Zimmermann (9), Jasmin Weise (5/3), Lena Nagel (4), Janett Stein (3), Svenja Behrens (3), Lina Klinnert (3), Steffi Herschbach (2), Mareen Milse (2), Anna Kochs (1), Ines Sistig, Maria Grimberg, Annika Jesionek.

Zur >>1. Damen>>

Kategorie: