Neuigkeiten

1. Damen: Deutliche Niederlage gegen Beyeröhde

Mit einer deutlichen 35:22 (18:8) Niederlage beim TV Beyeröhde mussten sich die Südstadtkanonen am Wochenende geschlagen geben. Das Team von Trainer Jannusch Frontzek fand in den ersten dreißig Minuten weder im Angriff noch in der Abwehr ins Spiel. Eine etwas bessere zweite Halbzeit konnte eine deutliche Niederlage gegen den Tabellendritten nicht verhindern.

Text: Anna Ellereit, Fotos: Thomas Schmidt

Trotz Unsicherheiten von Beginn an hielt Fortuna bis zur zehnten Minute durch den Treffer von Mareen Milse zum 5:4 den Anschluss. Doch die gut aufgelegten Gastgeberinnen bestraften mit ihrer offensiven Deckung jede Ungenauigkeit im Fortuna-Spiel mit schnellen Kontertoren oder einer konsequenten zweiten Welle, auf die die Gäste aus Köln sich nur schwer einstellen konnten. So baute Beyeröhde den Vorsprung innerhalb von drei Minuten auf 9:5 aus. Das Fortuna Team-Timeout brachte kurzzeitig etwas Stabilität zurück, Zydre Zimmermann verkürzte nach zwanzig Minuten auf 11:7. Doch nun brach Fortuna wieder ein. Den Damen aus der Südstadt gelang bei etlichen schnellen Gegentoren nur noch ein Treffer durch Anna Kochs kurz vor Halbzeitpfiff zum 18:8.

 

Julia Schumacher war wieder beste Werferin ihres Teams.

Im zweiten Durchgang zeigte Fortuna vor allem in der Abwehr ein anderes Gesicht. Der Gegner wurde aggressiver und offensiver angegangen. Über Maria Grimberg am Kreis gelangen Fortuna einige schöne Tore zum 25:13 und 32:18. Insgesamt erlebten die Zuschauer nun ein ansehnlicheres Spiel, in dem die Gastgeberinnen aus Wuppertal aber nie nachließen und konsequenten Tempohandball boten.

 

Lina Klinnert kam am Kreis und auf der Mitte zum Einsatz.

Die Niederlage unserer Fortuninnen, die keinen guten Tag erwischten, ging somit in Ordnung. Auf die Leistung im zweiten Durchgang lässt sich aber in der kommenden Trainingswoche aufbauen – Fortuna steckt den Kopf nicht in den Sand sondern arbeitet weiter.

¡Viva Fortuna!

Für Fortuna spielten und trafen: Anna Ellereit, Anke Balmert (beide Tor), Julia Schumacher (6/2), Zydre Zimmermann (4), Lina Klinnert (3), Maria Grimberg (3), Mareen Milse (2), Anna Kochs (1), Jasmin Weise (1), Andrea Bonk (1), Ines Sistig (1), Stefanie Herschbach, Melanie Kossmann, Kerstin Jordens

Zur >>1. Damen>>

Kategorie: