Neuigkeiten

1. Herren: Fortuna startet in die Vorbereitung

Die erste Herren startete am 06.07. in die Vorbereitung zur Verbandsligasaison 2010/2011. Im Kader gibt es einige Veränderungen. Vier Abgängen stehen bisher fünf Neuzugänge gegenüber. Die Kaderplanungen sind allerdings noch nicht abgeschlossen ...

 

„Isch binn dann enns fott!“

Zum Ende der Saison 2009/2010 haben Benjamin Scheuer, Samy Barat und Sebastian Knopp den Verein verlassen. Während Benjamin Scheuer  aus privaten und beruflichen Gründen Nordrhein-Westfalen verlässt, haben sich Samy Barat und Sebastian Knopp bereits eine sportliche Herausforderungen gesucht.

Benjamin Scheuer wechselte 2006 nach einer Handballpause zur Fortuna und bildete mit wechselnden Partnern immer wieder gute Torhütergespanne. „Benni zeichnet sich neben seinen guten Leistungen im Tor durch seine absolute Teamfähigkeit aus,“ so Fortuna-Trainer Stefan Köser, „mit ihm verlieren wir einen wichtigen Bestandteil der Mannschaft.“ Zuletzt  zeigte er gegen den TV Palmersheim noch mal sein ganzes Können. Der Torhüter, der 89 Ligaspiele für die Südstädter bestritt, hatte maßgeblichen Anteil am Verbandsligaaufstieg 2007/2008. „Wir wünschen Benni für seine Zukunft – sowohl auf als auch neben dem Handballfeld – alles erdenklich Gute und hoffen, ihn noch das ein oder andere Mal in der Halle am Südstadion begrüßen zu dürfen,“ so SC-Geschäftsführer Tim Klein.

Gleiches gilt für Samy Barat. Der Allrounder, der seit 2004 für die Südstädter spielte, verlässt die Fortuna nach sechs Jahren. In der nächsten Saison wird er für den HSV Bocklemünd, beim ehemaligen Co-Trainer der Fortuna Jan Köhler, in der Landesliga B auf Torejagd gehen. „Samy hat für den gesamten Verein immer viel getan. Er war unter anderem mehrere Jahre Trainer der zweiten Damenmannschaft und hat in den letzten Jahren auch in der zweiten Mannschaft viel ausgeholfen. Im Namen der ganzen Fortuna bedanken wir uns bei Samy für sein langjähriges Engagement,“ sagt Tim Klein über den Langzeitfortunen. Stefan Köser über den scheidende Spieler: „Samy ist flexibel einsetzbar und hat uns deshalb immer wieder weiterhelfen können. Wir wünschen ihm viel Erfolg beim HSV.“

Ebenfalls als Abgang – aber zugleich auch wieder als Zugang - kann Stephan Schröder vermeldet werden. Der Routinier, der nach drei Jahren bei der Fortuna in den Handballruhestand gehen wird, wird in der nächsten Saison – wie bereits berichtet – als Co-Trainer von Stefan Köser fungieren. Der regionalligaerfahrene Linkshänder kam 2007 vom Pulheimer SC II zu den Südstädtern und war den Kölnern mit seiner Erfahrung sowohl in der Abwehr als auch im Angriff immer eine große Hilfe in schwierigen Situationen. Der Halbrechte, der in seiner Zeit bei der Fortuna mehrmals schwerer verletzt war, stand in 32 Ligaspielen für die Fortuna auf dem Platz und erzielte dabei 64 Tore. „Stephan hat sich für uns immer voll reingehängt und tolle Leistungen gebracht,“ sagt Stefan Köser, „auch er wird uns auf dem Platz gewaltig fehlen. Umso schöner ist es, dass wir ihn an die Fortuna binden konnten und ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Stephan.“

[caption id="attachment_4895" align="alignleft" width="500" caption="Ein Bild, das in der Zukunft häufiger zu sehen sein wird: Stefan Köser mit seinem neuen Co-Trainer Stephan Schröder im Gespräch."][/caption]

Sebastian Knopp wird die Fortuna nach nur einer Saison wieder verlassen. Der Rückraumspieler, der in der letzten Saison 20 Spiele für die Kölner bestritt und dabei 54/8 Tore erzielen konnte, wechselt zurück zu seinem Heimatverein Leichlinger TV II und wird damit in der nächsten Spielzeit auf Samy Barat und den HSV Bocklemünd treffen. „Es ist natürlich schade, dass wir Basti nicht halten konnten, da er vor allem in den letzten Spielen gezeigt hat, was er für ein Potenzial hat,“ so Trainer Stefan Köser, „wir hoffen, dass er beim LTV weiterhin seine Leistungen zeigen kann und erfolgreich Handball spielt.“

Fragezeichen für die neue Saison stehen hinter den beiden Langzeitverletzten Simon Peters und Sebastian Ibald. Beide verpassten einen Großteil der letzten beiden Spielzeiten aufgrund von Verletzungen am Wurfarm. „Bei beiden ist noch nicht klar, ob und wenn ja wann sie wieder in den Spielbetrieb einsteigen können,“ berichtet Stefan Köser aus dem Krankenlager der Fortunen, „wir werden bei beiden kein Risiko eingehen und die weitere Entwicklung abwarten.“

Junge Verstärkung für den Kader

Als Zugänge können die Kölner bisher Peter Arendt (Torhüter, 26 Jahre, MTV Braunschweig), Jens Wiggers (Rückraum Rechts, 24 Jahre, TV Borghorst), Benedikt Schaaf (Rückraum, 26 Jahre, HSC Eintracht Recklinghausen), Stefan Dickopf (Kreisläufer, 19 Jahre, 1. FC Köln A-Jugend) und Matthias Zilkens (Rückraum, 19 Jahre, 1. FC Köln A-Jugend) vermelden. „Alle passen menschlich hervorragend in unsere Mannschaft und es macht Spaß diese Spieler in unsere Mannschaft hineinwachsen zu sehen,“ so Trainer Stefan Köser, der die Kaderplanungen allerdings noch nicht für beendet erklärt: „Mit welchen Spielern wir dann genau in die Saison gehen, wird sich im Laufe der Vorbereitung herauskristallisieren.“

Ansonsten haben alle anderen Spieler der vergangenen Saison ihren Verbleib bei der Fortuna zugesichert. „Wir sind froh, dass wir den Großteil der Mannschaft bei uns halten können und einige junge Spieler uns verstärken werden,“ so SC-Geschäftsführer Tim Klein, der weitere Veränderungen bei der Fortuna ankündigt. „Es gibt derzeit Gespräche mit verschiedenen Personen, die uns vor allem im organisatorischen Bereich nach vorne bringen sollen. Allerdings ist noch nichts spruchreif, so dass wir zu gegebener Zeit die Änderungen bekannt geben werden.“

[caption id="attachment_4897" align="alignleft" width="500" caption="Die Fortunen wollen in der nächsten Spielzeit wieder gemeinsam jubeln."][/caption]

Seit dem 06.07. bitten Stefan Köser und Stephan Schröder ihre Spieler nun wieder zum Training. Neben Kräftigungs- und Ausdauereinheiten sowie einigen Testspielen steht in diesem Jahr zur Abwechslung ein Triathlon auf dem Programm. Außerdem sollen im Trainingslager wieder die taktischen Grundlagen für die neue Saison gelegt werden. „Wir freuen uns jetzt schon auf den 11.09., wenn wir das erste Meisterschaftsspiel gegen den Oberligaabsteiger TVE Bad Münstereifel bestreiten werden,“ sagt Trainer Stefan Köser.

Fotos: Thomas Schmidt und Sebastian Flügel (Foto von Samy Barat)

Kategorie: