Aktuelles

U15 springt auf einen Nichtabstiegsplatz

Von Stefan Kurth
Gero Vitello Bianco brachte seine Farben früh in Führung.

Unsere U15 hat sich mit einem 2:1-Heimsieg gegen Rot-Weiß Oberhausen in eine gute Ausgangslage für den Ligaendspurt manövriert. Vier Spieltage vor dem Saisonende kletterte die Fortuna durch den fünften Saisonsieg auf den ersten Nichtabstiegsplatz. Für die Gäste aus dem Ruhrgebiet gibt es mit 9 Punkten dagegen kaum noch Hoffnung auf den Klassenerhalt.

Vor rund 150 Zuschauern erwischten die JungFortunen im Jean-Löring-Sportpark den besseren Start und gingen durch einen geschickt getretenen Freistoß von Gero Vitello Bianco (5.) früh in Führung.  Die Gäste verabschiedeten sich daraufhin vom ursprünglichen Plan, Fortunas Spieltaktik mit einer defensiven Ausrichtung zu zerstören, und zeigten sich als ebenbürtiger Gegner.

In einem ausgeglichenen Spiel sorgte dann eine schöne Passkombination, die Justin Kloster (53.) erfolgreich abschloss, für das zweite Ausrufezeichen der Partie. Oberhausen gelang durch einen indirekten Freistoß zwar noch postwendend der Anschlusstreffer, für mehr reichte es aber nicht mehr. „Wir haben uns nicht einschüchtern lassen und gut verteidigt“, lobte das Trainerteam der U15 den Auftritt des Teams. „Die Jungs haben eine starke Performance abgeliefert, vor allem im Hinblick auf die zuletzt verlorenen Spiele. Sie haben das umgesetzt, was wir als Trainerteam vorausgesetzt und geplant hatten. Nach der tollen Leistung und der guten Moral sind wir optimistisch, dass wir den Klassenerhalt packen.“

Mit neuer Zuversicht reist unsere U15 nun am kommenden Samstag zum Tabellenzehnten SC Paderborn. Danach warten mit Fortuna Düsseldorf (H) und dem MSV Duisburg (A) ebenfalls direkte „Kellerduelle“ auf die Fortuna, bevor zum Saisonabschluss der 1.FC Köln in die Südstadt kommt.

 

 

Kategorien: