Aktuelles

Fortschritte „am Bau“

Von L. Rogge
Die Rohbauabnahme ist für diesen Freitag terminiert.

Knapp neun Monate nach der offiziellen Grundsteinlegung sind die Arbeiten am Rohbau des neuen Vereinszentrums im Jean-Löring-Sportpark so gut wie abgeschlossen. Die Chancen auf eine vollumfängliche Inbetriebnahme zur Saison 2017/2018 stehen gut.

Für den SC Fortuna ist ein großer Schritt zur „Professionalisierung des Vereins“ und das damit verbundene „Ende der Containerlandschaft“, wie der Vorstand die derzeitige Situation immer wieder selbstkritisch beschrieben hatte, damit zum Greifen nah. Die Geschäftsstelle zieht dann genauso wie die Nachwuchsabteilung in dem dreigeschossigen Neubau. Dort enstehen in den nächsten Monaten zusätzlich ein Kabinentrakt, zwei Multifunktionsräume, Vorstands- und Trainerbüros sowie barrierefreie WC-Anlagen.

Ursprünglich sollte der rund 750.000 Euro kostende Neubau schon Ende letzten Jahres bezugsfertig sein. Auch wenn dieser ehrgeizige Zeitplan aufgrund von Baustopps und diverser anderer Verzögerungen nicht eingehalten werden konnte, überwiegt nun nicht nur beim Präsidenten Hanns-Jörg Westendorf spätestens jetzt die Vorfreude: „Seit Anfang des Jahres sind große Fortschritte zu erkennen. Der Rohbau ist fast fertig. Das sollte hoffentlich auch unserer Aktion „Dein Stein für Fortuna“ noch einmal einen Schub geben.“

Mit der Spendenaktion „Dein Stein für Fortuna“ möchte der Verein den Eigenanteil von ca. 150.000 Euro bestmöglich abdecken. Alle Interessierten können mit einer Spende selbst Teil des neuen Jugendförderzentrums werden und sich dafür eine Urkunde und Anstecknadel sichern.

Weitere Informationen unter www.dein-stein-fuer-fortuna.de