S.C. Fortuna Köln e.V.

Michelle Fischer schießt Fortuna Köln in die nächste Runde des FVM Pokals

Von Achim Stuhr
Ileana Wünsche erziehlte das zwischenzeitliche 0:3 per Kopf

Sportfreunde Ippendorf - SC Fortuna Köln 1:3 (0:2) Zu außergewöhnlicher Anstoßzeit, Samstags 19:30Uhr, traten die Fortuna Mädels in Bonn bei SF Ippendorf an. Es galt einiges wieder gut zu machen nachdem vier der letzten fünf Spiele verloren gingen. Dementsprechend stellte Trainer Stephan Jager auf vielen Positionen um. Der Matchplan war klar, früh den Gegner in Rückstand bringen um keinen klassischen „Pokalfight“ aufkommen zu lassen.

Gesagt getan. Fortuna spielte von der ersten Minute an dominierend mit viel Ballbesitz. Ippendorf spielte nur defensiv und konnte bis auf lange Bälle auf Martha Thomaschewski keinen Ball in die Fortuna Hälfte bringen.
Folgerichtig kamen die Südstädterinnen in der 25. Minute durch Michelle Fischer, nach Vorarbeit der überragenden Charlotte Vielz, zum 1:0 per Flachschuss. Das 2:0 in der 43. Minute erzielte ebenfalls Michelle Fischer nach klasser Einzelleistung.
Nach zwei Veränderungen in der Halbzeit spielten die Fortuna Mädels noch mehr auf Ballbesitz und ließen Ball sowie Gegner laufen.
Nach einem perfekten Eckball von Laura Esser erzielte Ileana Wünsche das 3:0 per Kopf (55.).
In der 69. Minute geschah dann die kurioseste Szene der bisherigen Saison. Die Ippendorfer Stürmerin spielte den Ball an Torhüterin Lisa Brenner vorbei. Verteidigerin Annika Boden lief hinterher und schoss beim Klärungsversuch von der Torlinie die eingewechselte Mitspielerin Marina Buschinski an. Von Buschinskis Körper prallte der Ball dann ins eigene Tor zum 3:1.
Alles in allem ein souveräner Sieg der Kölnerinnen und dem damit verbundenen Einzug ins Viertelfinale des FVM Pokals.

Am kommenden Sonntag spielt die Fortuna nach drei Auswärtsspielen in Folge endlich wieder zu Hasuse. Um 15:15 Uhr empfängt die Mannschaft von Stephan Jager die SF Uevekoven, welche im Pokal mit 2:3 n.V. gegen die Alemannia aus Aachen ausschieden.