Aktuelles

Zweite Heimniederlage gegen Oberbantenberg

Von D. Pfennigwerth

Bericht by Jochen Wolff

Nach dem engagierten Spiel in Nümbrecht arbeitete das Team unter der Woche hart und erhoffte sich gegen die Mannschaft aus dem oberbergischen den ersten Sieg der Saison.

Zunächst startete unsere Mannschaft auch recht engagiert und konnte sehr gut dagegenhalten und das Spiel offen gestalten. Über 6:8, 8:10 und 9:11 blieb man immer in Reichweite. Ab der 20. Minute musste man allerdings mit ansehen wie der wurfgewaltige Luca Schrabe nach belieben aus der zweiten Reihe traf und die Führung der Gäste quasi im Alleingang zu einer komfortablen acht Tore Halbzeitführung warf (10:18)

In Halbzeit zwei versuchten unsere Südstadtindianer die Kreise des halb linken mit einer Manndeckung zu stören. Dies funktionierte zwar, aber die Gäste nutzten die freien Räume welche sich boten und tauchten oft durch klug gespielte Aktionen viel zu frei vor dem Gehäuse auf und nutzten ihre Chancen eiskalt. Zwar kämpfte man sich zwischenzeitlich auf vier Tore heran aber am Ende waren die Gegner einfach zu clever um sich die Butter noch vom Brot nehmen zu lassen sodass man am Ende mit 26:33 verlor. 

Positiv zu vermerken ist jedoch, dass der Einsatz der Truppe stimmt. Diese Tatsache lässt uns zuversichtlich auf die kommenden Spiele in Weiden und zuhause gegen die HSG Marienheide / Müllenbach blicken.

Dies wird allerdings ohne Heinz Tillmann geschehen, da dieser nach der Partie seinen Rücktritt verkündete. Ihm wünschen wir für seine Zukunft an dieser Stelle alle Gute und bedanken uns für die gemeinsame Arbeit in den letzten Jahren

Torschützen: Pfennigwerth 6/3, Bartke 6, Emmel 4, Dickopf 3, Kuckelkorn, Lichter je 2, Wolff, Brauer je 1

  

Kategorien: