27.04.2016

Offizieller Startschuss für “Steine für Fortuna”

von Stefan Kurth

stein-fuer-fortuna

Im Rahmen des 3.Liga-Spiels unserer Profimannschaft gegen den Chemnitzer FC (19:00 Uhr im Südstadion) fällt am Freitag der offizielle Startschuss zur neuen Aktion “Steine für Fortuna”. Ab einer Stunde vor Spielbeginn werden u.a. der noch verlertzte Profi Markus Pazurek und Abdul Bounsemer Flyer zur neuen Aktion verteilen. Selbstbverständlich besteht an den zwei Ständen am Haupteingang und vor dem weißen Container am Clubheim auch die Chance,  sich die ersten Steine zu sichern.

Dein Stein für Fortuna bietet allen Interessierten die einmalige Gelegenheit, Teil des so richtungweisenden Fortuna-Projektes zu werden! Mit dem Erwerb eines persönlichen Steins, auf dem das Jugendförderzentrum aufgebaut wird! Sichere Dir pro Stein eine persönliche Urkunde, die exklusive Anstecknadel in limitierter Auflage sowie Deinen oder den Namen Deines Unternehmens „in Stein gemeißelt“ im Eingangsbereich des Gebäudes.

>> Weitere Informationen
>> Zum Bestellformular

14.03.2016

In Gedenken an Klaus Ulonska

von Stefan Kurth

klaus-ulonskaAnlässlich des heutigen Todestages von Klaus Ulonska gedenkt der gesamte Verein seinem einstigen Präsidenten. “Wir sind heute alle in Gedanken bei Helge Ulonska und der Familie. Wir Fortunen  sind uns sicher, dass er voller Stolz die Entwicklung seines Vereins aus dem Himmel verfolgt. Fortuna war in den letzten 10 Jahren sein Leben. Wir haben ihm sehr viel zu verdanken“, so Präsident Hanns-Jörg Westendorf, „ohne ihn wäre wir heute nicht in der 3. Liga“. Klaus Ulonska war am 14.03.2015 im Alter von 72 Jahren überraschend an einem Herzinfarkt verstorben.

Als die Fortuna 2005 in der Verbandsliga spielte, übernahm Klaus Ulonska als Präsident die Geschicke des Vereins. Dabei bewahrte Ulonska den Südstadtclub mit seinem Amtsantritt vor der Insolvenz. Seitdem ermöglichte der gebürtige Kölner nicht zuletzt aufgrund seines persönlichen Renommees einen Neuanfang bei der Fortuna. Erst aufgrund des ehrenamtlichen Engagements von Klaus Ulonska als Präsident war eine Entwicklung, wie sie die Fortuna in der jüngsten Vergangenheit erlebte, möglich. Unter dem früheren Leichtathleten gelang der Fortuna 2011 der Aufstieg in die Regionalliga West sowie 2014 der Aufstieg in die 3. Liga. Klaus Ulonska hatte somit entscheidenden Anteil an der Entwicklung der Fortuna in den vergangenen Jahren und ihrer Rückkehr in den Profifußball.

>> Zum Video über Klaus Ulonska

klaus-ulonska-2

_

17.02.2016

Es kann los gehen!

von Stefan Kurth

fortuna-koeln-geschaeftsstelle-billsteinGestern Morgen erreichte den SC Fortuna Köln frohe Post. Der lang erwartete Bewilligungsbescheid für den Neubau des Vereinszentrums ist eingetroffen. Schon diese Woche werden die notwendigen Rodungsarbeiten neben dem Vereinsheim beginnen. In den nächsten Tagen werden die weiteren Bauphasen festgelegt. Der Verein strebt eine Fertigstellung des Gebäude vor dem Winter an.

Nach Fertigstellung wird das neue Vereinszentrum die Geschäftsstelle des SC Fortuna Köln e.V. sowie die Büros des geplanten Nachwuchsleistungszentrums beherbergen. Darüber hinaus wird es einen grossen Versammlungsraum geben. Zudem werden im Untergeschoss weitere Kabinen und Funktionsräume entstehen, die zur Entlastung  der Raumsituation im Bereich der Sporthalle beitragen werden.

Die Steuerung des Projektes wird unser Freund und Förderer David Billstein vom Architektur- und Ingenieurbüro Billstein durchführen.

Unser besonderer Dank gilt an dieser Stelle dem Sportamt der Stadt Köln, das als Eigentümer des Jean-Löring-Sportparks den Antrag auf Bauförderung jederzeit unterstützt hat, und dem von Dr. Fritz Schramma und Dieter Kleinjohann geführten Wirtschaftsrat des SC Fortuna Köln, der dem Verein bei der Beschaffung der notwendigen Eigenmittel tatkräftig unter die Arme greift.

11.01.2016

Nachruf: Hans Geuenich “de Pief”

von Stefan Kurth

hans“Fussball war Dein Leben – Das letzte Spiel hast Du verloren In unseren Herzen bleibst Du jedoch immer ein Sieger“
Hans Geuenich „de Pief“
27.07.1928 – 05.01.2016

De Pief war stadtbekannt. Weil sein Großvater ein Pfeifengeschäft besaß, „erbten“ der Sohn und schließlich auch der Enkel Hans Geuenich den Spitznamen. Doch auf dem Fußballplatz war Hans alles andere als eine Pfeife.

Der Mittelstürmer schrieb als Spielertrainer und später auch als Trainer ein bedeutendes Kapitel der Fortuna-Geschichte. Denn mit ihm begann der unaufhaltsame Aufstieg des Vereins bis in den bezahlten Fußball. Insgesamt 7 Jahre trug er den Fortunadress, von 1960 – 1967.

Zuvor spielte der „Sturmtank“ bei Union 05, Viktoria und zusammen mit Ernst Günter Habig bei Rapid Köln. Während seiner Laufbahn war er eng verbunden mit dem damaligen Kapitän Wilhelm Remsky. „Die Fortuna von damals war ein geselliger Klub“, sagte der ehemalige Torjäger, „schließlich waren ja auch die Erfolge da.“ Geuenich: „Bei uns stimmte einfach alles. Wir sind dreimal Meister geworden und aufgestiegen. Da gab es auch schon mal Fackelzüge durch die Südstadt.“ Besonders gerne erinnerte sich „Geuenichs Pief“ an den 29. März 1961 – damals führte er seine Irmgard zum Traualtar. „Sie war immer die Mutter der Kompanie“, sagt Geuenich über seine bessere Hälfte. Damals standen vor dem Standesamt in Lindenthal seine Freunde Spalier, jeder mit einer langen Pfeife im Mund. Selbstverständlich waren der Vorstand und die Spieler der Fortuna dabei.

Hans Geuenich verstarb unerwartet im Alter von 87 Jahren am 05.01.2016 in Köln. Die Beisetzung erfolgt am 22.01.2016 um 12.00 Uhr auf dem Südfriedhof in Köln.

16.12.2015

Und wieder geht ein Jahr vorbei…

von Stefan Kurth

WeihnachtskugelDas Jahr 2015 war für den SC Fortuna Köln ein schwieriges, wenn letztendlich auch sehr erfolgreiches Jahr. Die 1. Herrenmannschaft schaffte souverän den Klassenerhalt in der 3. Liga, die U19 stieg in die Junioren Bundesliga West und die U23 in die Bezirksliga Mittelrhein auf. Auch die 1. Fussballfrauen beendeten erfolgreich die Saison in der Frauen Regionalliga West. Daneben gab es viele weitere Erfolge im Jugendbereich zu feiern.

All das wäre nicht ohne die vielen Helfer möglich gewesen, die im Hintergrund still und engagiert erfolgreiche Arbeit leisten.  Ihnen  insbesondere gilt unser Dank in diesem Jahr.

Allen Mitglieder unserer Fortuna wünschen wir besinnliche Festtage im Kreise ihrer Lieben und einen guten Start ins neue Jahr.

Der Vorstand

10.12.2015

In Gedenken an Klaus Ulonska

von Stefan Kurth

klausulonska_gross_150314In Gedenken an Klaus Ulonska, der heute 73 Jahre alt geworden wäre, haben die Kollegen von “Fortuna Stories” ein Zusammenschnitt über unseren ehemaligen Präsidenten veröffentlicht. Ihr Portrait zeigt dabei eindrucksvoll, wie Klaus Ulonska Fortuna gelebt und geliebt hat. Die gesamte Fortuna-Familie mit allen Mitgliedern, Fans und Sponsoren dankt Dir, Klaus, für deinen unermüdlichen Einsatz für die Fortuna und wird Dich nie vergessen!

>> Zum Video

09.12.2015

Fortuna feiert Weihnachtsfeier im “Gaffel am Dom”

von Stefan Kurth

Beim Fortuna-Partner Gaffel am Dom fand am vergangenen Sonntag, den 2. Advent die diesjährige Weihnachtsfeier des Drittligisten statt. Mit Fans, Freunden, Partnern und den Mannschaften des Vereins stimmte sich die Fortuna geschlossen auf die Weihnachtszeit ein. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm sorgte dabei für die passende Unterhaltung. [weiterlesen]

27.11.2015

Sachspenden für das Fortuna-Training mit Flüchtlingskindern

von Stefan Kurth

In Kooperation mit der „RheinFlanke“ wird der SC Fortuna ab Januar wöchentlich ein bis zwei Trainingseinheiten mit Flüchtlingskindern aus dem Kölner Süden im Jean-Löring-Sportpark organisieren. Den Kontakt hat Südstadt-Pfarrer Hans Mörtter hergestellt.

Die „RheinFlanke“ mit sieben Standorten in NRW bietet regelmäßige Angebote und Projekte der mobilen Jugendhilfe und setzt sich schwerpunktmäßig für sozial benachteiligte junge Menschen ein. Die Organisation unterstützt und begleitete diese bei ihrem Weg, einen aktiven Platz in der Gesellschaft zu finden. Unter dem Motto „Der beste Spielzug heißt Fairplay“ wird dem Sport und insbesondere dem Fußball die größte Bedeutung zugemessen.

„Bei uns ist das so angedacht, dass die Kinder an den vereinbarten Tagen vormittags zu uns gebracht werden. Zwei Fortuna-Trainer werden dann das das Training leiten. Für die Kinder ist das eine tolle Abwechslung, da sie in den Flüchtlingsstationen häufig überhaupt keine Beschäftigung haben, “ erläutert Präsident Hanns-Jörg Westendorf.

Da die Kinder aber keine Sportklamotten und schon gar keine Fußballschuhe haben, bittet der Vorstand des SC Fortuna um Sachspenden. Fußballschule (egal welcher Größe) oder anderweitige Sportkleidung wie z.B. alte Trikots können daher ab sofort auf der Nachwuchsgeschäftsstelle abgegeben werden. Alle Spenden werden gemeinsam mit der „Rheinflanke“ im Januar an die Kinder verteilt.

Der SC Fortuna bedankt sich im Voraus für Ihre Spenden!

06.11.2015

Große Kölner Fortuna Sitzung

von Stefan Kurth

Eine der letzten Wünsche von Klaus Ulonska vor seinem plötzlichen Tod war, dass es eine Fortuna-Sitzung geben muss. Die Große Kölner Karnevalsgesellschaft e.V. 1882 ist gemeinsam mit der Fortuna diesem Wunsch nachgekommen und veranstaltet daher am Sonntag, den 10. Januar 2016 im Gürzenich die „Große Kölner Fortuna Sitzung.“

Mit dabei sind die Höhner, Bläck Fööss, Kasalla, Domstürmer, Bernd Stelter, Guido Cantz, Marc Metzger, die Luftflotte, die Prinzengarde und das Kölner Dreigestirn.

Fußball und Karneval liegen in Köln eben nahe beieinander. Die Sitzung geht Nonstop von 19:30 Uhr bis ca. 23:45 Uhr. Getreu dem Motto „Von Frack bis Clown“ ist die Kleiderwahl frei. Der Eintrittspreis beträgt 42,00 Euro, wobei sich für Fortuna-Fans und Mitglieder der Preis mit dem Kennwort „Klaus Ulonska“ bei der Bestellung auf 37,50 Euro reduziert. Zudem gibt es unterschiedliche VIP-Pakete zur Auswahl.

Bitte benutzen Sie für Ihre Anmeldung dieses Antwortschreiben. Für spezielle Wünsche steht Ihnen die „Große Kölner“ auch telefonisch unter 0221 / 2573933 zur Verfügung.

05.11.2015

Westendorf zum neuen Vorsitzenden gewählt

von Stefan Kurth

Mitgliederversammlung SC Fortuna Köln, Foto: BoppEs war ein einstimmiges Votum der 149 erschienen Mitglieder in der Lutherkirche: Hanns-Jörg Westendorf soll künftig die Geschicke der Fortuna leiten! Der 50jährige ist seit Jahrzehnten mit der Fortuna eng verbunden und gehört seit 2009 dem Vorstand an.  Nach dem plötzlichen Tod von Klaus Ulonska am 14.03.2015 hatte der Geschäftsführer einer industriellen Handelsgruppe den Vorsitz bereits kommissarisch übernommen. An seiner Seite stehen der 39jährige Rechtsanwalt Marc Hobrack und der 31jährige Finanzberater Thomas Olschewski, die beide ebenfalls ohne Gegenstimmen als stellvertretende Vorsitzende gewählt wurden sind. Prof. Dr.-Ing. Johann-Dietrich Wörner (Europäische Weltraumorganisation), Peter Resvanis (Sponsoring) und Jule Brockerhoff (Damen) komplettieren den Vorstand als Beisitzer. Die Abteilungen werden weiterhin von Stefan Puczynski (Amateurfußball), Norbert Ludwig (Nachwuchsabteilung) und Tim Klein (Handballabteilung) vertreten.

Trauer um Klaus Ulonska

Neben viel Beifall gab es aber auch andächtige Momente. Gleich zu Beginn gedachten die Mitglieder ihrem verstorbenen Präsidenten Klaus Ulonska mit einer Schweigeminute, später wurde er mit minutenlang und mit stehender Ovation posthum zum Ehrenpräsidenten gewählt. “Ohne Klaus wären wir nie in der 3.Liga gelandet. Er bleibt für uns alle unvergessen und hat diese Ehrung mehr als verdient. In unseren Herzen lebt er weiter,” so Westendorf. Helge Ulonska nahm die Ehrung gerne stellvertretend entgegen. „Für Mitgliederversammlung SC Fortuna Köln, Foto: BoppKlaus ist das die Krönung. Die zehn gemeinsamen Jahre mit Euch, anfangs noch völlig durchnässt auf irgendwelchen Aschenplätzen in der Eifel, nachher in tollen Stadien mit Tribünen, waren für Klaus und mich unvergessen und unbeschreiblich schön. Wir haben uns immer wohl bei der Fortuna gefühlt. Der Verein kann auf Michael Schwetje, diese Super-Mitglieder, diese Super-Fans, diesen Super-Trainer Uwe Koschinat und diese Super-Unterstützer sehr stolz sein. Ich kriege heute noch Gänsehaut, wenn ich an die Choreografie für Klaus denke. Das war einfach toll. Danke Euch.“  Wilhelm Remsky (Spieler der Fortuna-Gründungsmannschaft von 1948) und Klaus Wolf (ehemaliger Schatzmeister der Fortuna) wurden zudem mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet.

Alt-OB Dr. Fritz Schramma skizzierte in seiner Rede die Entstehung und Arbeit des neu geschaffenen Wirtschaftsrats der Fortuna (WRF). „Wir sind kein offizielles Organ und wollen es auch nicht sein. Wir wollen mit unseren Kontakten die Fortuna, gerade auch die Jugendarbeit, unterstützen. Aus dem operativen Geschäft halten wir uns raus.“ Dem WRF stehen Schramma und der Unternehmer Dieter Kleinjohann vor. Weitere Mitglieder sind Dr. Patrick Adenauer (Bauwens), Prof. Dr. Walter Bungard,  Klaus Dohle (HIT-Gruppe), Uwe Eichner (GAG), Artur Grzesiek (Sparkasse KölnBonn), der Rechtsanwalt und Unternehmer Olaf Junge, Dr. Dieter Steinkamp (RheinEnergie), der Rechtsanwalt Dr. Joachim Wüst sowie NRW-Finanzminister Dr. Norbert Walter-Borjans.

Mitgliederversammlung SC Fortuna Köln, Foto: Bopp

Jean-Löring Sportpark

Immer wieder drehten sich die Gespräche an dem Abend auch um den Umbau des Jean-Löring-Sportparks. Im Frühjahr 2016 wird als erster Schritt ein Jugendförderheim gebaut, dass Kabinen, Umkleiden, Funktionsräume und Sanitärbereiche vorsieht. Das Baurecht ist hierzu bereits erteilt, die Zuschüsse gesichert. Doch damit nicht genug: Schon länger wirbt der Vorstand gemeinsam mit dem Architektur Ingenieurbüro Billstein dafür, dass die Sporthalle nicht saniert, sondern in Höhe der Straße “Am Vorgebirgstor” neu gebaut wird. So wäre Platz für eine neue Haupttribüne. „Hier ist jeder gefordert, in seinem Bekanntenkreis Werbung für die Pläne zu machen. Fortuna gehört genau hier hin, “ so Andreas Hupke, Bürgermeister der Innenstadt und jahreslanges Fortuna-Mitglied. „Viele von uns sind Nostalgiker, aber mit diesen infrastrukturellen Bedingungen haben wir auf Dauer keine Chance, “ so Hanns-Jörg Westendorf, der dabei nicht nur auf den Profifußball im Südstadion blickt. Auch der Jugend fehlen Trainingsplätze. Eine Veränderung der Mannschaftsstruktur ist dennoch nicht geplant. „Wir wollen am Breitensport genauso wie an der Damenabteilung weiter festhalten. All das ist Fortuna, ” so der neue Vorsitzende abschließend.

Der neue Vorstand des SC Fortuna Köln e.V.

_

vorherige Seite